| 00.00 Uhr

Leichlingen
Feuerwehr muss brennenden Wäschetrockner löschen

Leichlingen: Feuerwehr muss brennenden Wäschetrockner löschen
Der verschmorte Wäschetrockner wurde von der Feuerwehr nach dem Löscheinsatz auf den Hof verfrachtet und das Gebäude belüftet. FOTO: Michael Kiesewalter
Leichlingen. In der Nacht zum Feiertag mussten die Feuerwehrmänner der Blütenstadt zu einem Kellerbrand ausrücken. Gegen 22 Uhr war der Alarm am Montag losgegangen. Drei Löschzüge eilten zum Einsatzort an der Neuenkirchenerstraße. Ein Wäschetrockner stand dort in Flammen, und Rauch drang durch die Kellerfenster. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten sich alle Bewohner bereits in Sicherheit gebracht und das Haus verlassen. Die Wehrleute löschten den Brand, verfrachteten das verschmorte Haushaltsgerät auf den Hof und belüfteten das Gebäude. Eine Person wurde aufgrund einer möglichen Rauchvergiftung vor Ort behandelt. Neben Rettungsdienst und Polizei waren etwa 40 Feuerwehrmänner im Einsatz.
(seg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Feuerwehr muss brennenden Wäschetrockner löschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.