| 00.00 Uhr

Leichlingen
Schüler mit "Mordsparty" vor und hinter der Bühne

Leichlingen. Bleich geschminkt tritt Lisa Adams auf die Bühne in der Aula des Gymnasiums. Ihr altes, zerfleddertes Kleid lässt schnell erahnen, dass es sich bei ihrer Rolle im Theaterstück "Mordsparty" um einen Geist handelt. Das Besondere an diesem Stück: Die Schüler der Q1 haben es selbst geschrieben. Von Tobias Brücker

In dem Stück geht es um eine Party auf einem Schloss, das einer Adelsfamilie gehörte. Es stellt sich heraus, dass auch der Sohn der Königin - als Baby zur Adoption freigegeben - die Party besuchte. Eben jener wird später ermordet. Und natürlich hatten eine Menge Leute ein Motiv.

Antje Kiencke, die in diesem Jahr den Literaturkurs der Q1 leitet, musste lächeln. Dass sie für die aus ihrer Sicht flachen Witze im Stück verantwortlich ist, dazu steht sie. Seit Beginn des Schuljahrs hat sie mit 24 Schülern an der Aufführung gearbeitet, die Ende vergangener Woche Premiere feierte. Und natürlich seien immer alle vor Ort gewesen, mit Eifer bei der Sache, erzählte Kiencke verschmitzt. Das Konzept zu erarbeiten und die Rollenzuteilung hatten dabei die wohl meiste Zeit in Anspruch genommen. Eines ist der Gruppe dabei gut gelungen: "Es gibt keine Hauptrolle. Wir haben 24 gleichwertige Rollen", betonte die Kursleiterin.

Das sollte auch während der zweieinhalbstündigen Aufführung klar werden. Und doch stach Lisa Adams in ihrer Rolle als Schlossgespenst Alexa II heraus. Sie ist auch eine der wenigen der 16- bis 18-Jährigen gewesen, die lange Monologe hielt. Mit lautem Ton, viel Gestik erschien sie entweder alleine in der Szenerie und sprach die rund 150 Zuschauer direkt an oder geisterte im Hintergrund herum. Dieser wurde dadurch allerdings zeitgleich zum Vordergrund und Mittelpunkt, stach Adams zwischen vielen guten Leistungen doch heraus.

Lampenfieber merkte man ihr nicht an. "Sie ist zwar sehr laut, aber auch aufgeregt", verrieten Adams Schauspielkollegen Julia Frankenberger und Carla Muche. Anfänglich sei die Schauspielerei schwierig gewesen, das habe sich aber schnell gelegt. "Jetzt macht es riesig Spaß", betonten die Beiden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Schüler mit "Mordsparty" vor und hinter der Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.