| 00.00 Uhr

Leverkusen
Auf See mit dem Männerchor Hitdorf

Leverkusen: Auf See mit dem Männerchor Hitdorf
Der Männerchor Hitdorf entführte die Zuhörer in der Stadthalle musikalisch hinaus auf hohe See und in ferne Länder - das kam an. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Der Männerchor Hitdorf ist seit 1846 im ehemaligen Fischerdörfchen fest verwurzelt. Musikalisch aber darf es gerne auch mal über den Tellerrand des Rheinortes hinausgehen. So am vergangenen Sonntag. Da verhieß schon der Titel des Konzerts, dass die Reise auf hohe See führte; "Anker auf - Vom Hitdorfer Hafen hinaus in die weite Welt", hatten Leiter Matthias Leenen und sein Chor das Herbstkonzert überschrieben.

Das präsentierten die Hitdorfer Sänger nicht alleine, sie hatten sich das Akkordeon-Orchester Baumberg und den Shanty-Chor Richrath als musikalische Gäste eingeladen. In der bestens gefüllten Stadthalle Hitdorf erklangen altbekannte Schlager wieder: Heinos Klassiker "Caramba, Caracho, ein Whisky" oder "Das ist die Liebe der Matrosen" ebenso wie Seemannslieder und auch die inoffizielle Hymne der britschen Armee "It's a long way to Tipperary", die der Shanty-Chor Richrath vor der Pause intonierte. Mitsingen aus den Zuhörerreihen war ausdrücklich erwünscht.

Der Männerchor Hitdorf sucht Nachwuchssänger. Wer Interesse hat, kann etwa mittwochs, um 19.30 Uhr, in der Stadthalle Hitdorf, in die Proben hineinschnuppern.

(LH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Auf See mit dem Männerchor Hitdorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.