| 00.00 Uhr

Leverkusen
Brandenburger Straße: Keller brannte lichterloh

Leverkusen: Brandenburger Straße: Keller brannte lichterloh
Der Bewohner auf dem Balkon wurde betreut, während die Feuerwehr den Kellerbrand löschte. FOTO: uwe miserius
Leverkusen. Jede Menge Aufregung in der Nacht zu gestern in Steinbüchel: Um 0.35 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr ein Feuer in der Brandenburger Straße gemeldet. Der Treppenraum sollte verraucht sein. Der Anrufer berichtete außerdem, es befänden sich noch Personen im Gebäude.

Umgehend wurden die Kräfte beider Wachen der Berufsfeuerwehr, der Löschzug Steinbüchel der Freiwilligen Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage insoweit, dass der Treppenraum stark verraucht war, sich ein Anwohner im Hochparterre auf dem Balkon befand und mehrere Bewohner vor dem Gebäude standen.

Die Feuerwehr setzte zunächst einen Trupp zur Kontrolle des Treppenraums ein. Bei der weiteren Erkundung konnte ein ausgedehnter Kellerbrand festgestellt werden. Glück im Unglück: Bis auf den Mieter auf dem Balkon befanden sich alle weiteren Bewohner nicht zu Hause oder waren bereits selbst aus dem Gebäude geflüchtet. Ein Trupp unter Atemschutz mit C-Rohr drang in den Keller vor. Der Bewohner auf dem Balkon wurde während des Einsatzes vom Rettungsdienst betreut. Gegen 3 Uhr war der Einsatz beendet. Keiner der Bewohner wurde verletzt.

(pec)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Brandenburger Straße: Keller brannte lichterloh


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.