| 00.00 Uhr

Postskriptum
Der normale Bahn-Wahnsinn

Postskriptum: Der normale Bahn-Wahnsinn
FOTO: Miserius Uwe
Leverkusen. Was ist schon noch normal in diesen Tagen im Zugverkehr rund um Leichlingen und Leverkusen? Von Peter Clement

Die Geduld der Fahrgäste war in den vergangenen Wochen auf der Strecke der Regionalbahn 48 auf eine harte Geduldsprobe gestellt worden, denn zwischen Leichlingen und Leverkusen-Schlebusch fielen mehr als zwei Wochen lang immer wieder Züge aus, zumindest nachts. Grund dafür waren Bauarbeiten der Deutschen Bahn.

Für Reisende, die auf der Strecke unterwegs seien, werde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, hieß es von Seiten des Linienbetreibers National Express.

Das alles passiert nun schon gefühlt zum x-ten Mal in diesem Jahr, und so langsam geht gerade den Pendlern die Geduld aus - nicht aber der Humor, wie der gestrige Tag zeigte. Für den hatte National Express angekündigt, der Verkehr laufe wieder völlig normal. Dummerweise hatte man offenbar am Morgen vergessen, einen Zug rechtzeitig bereitzustellen, was zu einer knapp einstündigen Verzögerung führte. Kommentar der wartenden Fahrgäste am Bahnsteig: Die haben recht, es ist alles wie immer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Postskriptum: Der normale Bahn-Wahnsinn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.