| 00.00 Uhr

Leverkusen
In der Stadtbibliothek startet im August der Sockensommer

Leverkusen: In der Stadtbibliothek startet im August der Sockensommer
Andrea Rolfs (22) vor einem ihrer Kunstwerke, die zurzeit in der Stadtbibliothek am Friedrich-Ebert-Platz zu sehen sind. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Die Stadtbibliothek setzt auf Kreativität. In der kleinen Galerie zeigt Zeichnerin Andrea Rolfs Arbeiten. Zudem gibt's Bastel-, Vorlese- und Stricknachmittage. Von Monika Klein

Als 15-Jährige wusste sie schon, dass sie Landschaften malen kann, sagt Andrea Rolfs. Als Beweis hat die junge Frau zwei Bilder aus dieser früheren Phase in die Stadtbibliothek mitgebracht. Dort zeigt sie in der kleinen Seitengalerie vor allem neuere Arbeiten, die sie im vergangenen halben Jahr fertiggestellt hat. Von der ersten, vergleichsweise naiven Malerei hat sie sich inzwischen weiterentwickelt. Sie arbeitet reduzierter und sehr viel mutiger in der Farbwahl.

"Erste Ausstellung, erste Kunstwerke" hat sie ihre erste Einzelausstellung überschrieben. Bisher war sie an Gemeinschaftspräsentationen in der Doktorsburg während der Kunstnacht beteiligt. Für diese Schau habe sie jeden Tag gemalt und gezeichnet, sagte sie bei der Eröffnungsfeier mit Musik am Donnerstagabend. Im Urlaub und sogar im Bus hatte sie Block und Stift dabei.

Im Laufe der Zeit hat die heute 22-Jährige verschiedene Techniken und Materialien ausprobiert. Nach dem Besuch der Bergischen Kunstschule Bergisch Gladbach bildet sie sich derzeit an der Freien Kunstschule Köln-Ehrenfeld weiter. Dort konzentriert sie sich vor allem auf das Zeichnen. Nach Landschaften und Blumenbildern hat sie jetzt den Menschen in den Blick genommen. Einige Porträts sind ebenfalls in dieser Ausstellung zu sehen, die bis zum 18. August bleibt.

Kreativ werden können Besucher der Stadtbibliothek auch selbst während der Sommerferien. Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene gibt es regelmäßige Angebote. Jeden Mittwoch um 15 Uhr sind die Jüngeren zu einer besonderen Aktion eingeladen. Nach Kinderschminken steht nächste Woche Basteln auf dem Programm. Am 2. August gibt es einen Kurzfilm-Marathon ohne Altersbeschränkung. Mindestens zwölf Jahre müssen die Teilnehmer beim interaktiven Rollenspiel "Werwolf" eine Woche später sein. Das ist auch die einzige Veranstaltung mit Anmeldung.

Für Kinder ab sechs Jahren, Eltern und Großeltern ist die "Konsolen-Challenge" (16. August) gedacht. Am letzten "Mittwoch zum Mitmachen" können Besucher ab neun Jahren bei einer QR-Code-Rallye testen, wie gut sie ihre Stadt kennen. In den Ferien läuft auch die Vorlesestunde "Lesen verleiht Flügel" für die Kleinen - donnerstags um 16 Uhr - weiter.

Neu ist die Aufforderung zum Stricken. Im August startet der Stricktreff "Sommersocke" am Dienstagnachmittag in der Stadtbibliothek. Eine geübte Mitarbeiterin gibt Anleitung. "Sie bringt einen großen Korb voll Wolle und diverse Ideen dazu mit", erläutert Stadtbibliotheksleiterin Eva-Marie Urban. Sie bietet Ungeübten ihre Hilfe an. Etwa, wenn jemand beim Sockenstricken nicht um die Ferse kommt. Andererseits können sich passionierte Strickerinnen mit ihren angefangenen Schals und Pullovern dazusetzen. Denn das sollte allemal geselliger sein, als zu Hause alleine zu sitzen.

Der Titel des Angebots könnte irreführend sein, denn gestrickt werden nicht nur Socken. Jeder kann selbst entscheiden, was hier entstehen soll. Zunächst sind versuchsweise zwei Termine geplant: am 1. und 15. August, jeweils um 16 Uhr in der Stadtbibliothek, Eingang über die Rathaus-Galerie.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: In der Stadtbibliothek startet im August der Sockensommer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.