| 00.00 Uhr

Leverkusen
Küppersteg: Diebe steigen über Fluchttür bei Edeka ein

Leverkusen. Unbekannte sind in der Nacht zu gestern in den Tabak- und Lotto-Laden innerhalb des Edeka-Marktes in Küppersteg eingebrochen. Wie ein Polizeisprecher berichtet, müssen die Täter zwischen Ladenschluss am Donnerstagabend um 22 Uhr und der Öffnung um 7 Uhr gestern Morgen eingebrochen sein. Sie brachen eine Notausgangstür auf und durchbrachen eine Rigipswand, die den Tabak-Laden von dem Supermarkt abtrennte. Sie ließen Zigaretten, weitere Tabakwaren und Bargeld mitgehen. Offenbar hatten die Täter die Bewegungsmelder mit Sprühfarbe manipuliert und sich auch an der Notausgangstür derart zu schaffen gemacht, dass kein Alarm ausgelöst wurde.

Das Tabak-Geschäft bleibt voraussichtlich noch heute geschlossen, während der Edeka-Markt wie gewohnt geöffnet hat. "Wir haben die Wand, durch die eingebrochen wurde, ausbessern lassen und den gesamten Bereich abgetrennt", sagt Pächter Anton Nieder. Er schätzt den Schaden auf mehrere tausend Euro für die Reparaturarbeiten.

Schwerwiegende Auswirkungen hat der Einbruch für den Inhaber des Tabak- und Lotto-Geschäftes. Andreas Füldner sprach von einer existenzbedrohenden Lage. "Die Einbrecher haben einen erheblichen Anteil unseres Zigaretten-Sortiments entwendet. Dadurch, dass wir an den umsatzstarken Tagen wie Freitag und Samstag schließen müssen, gehen uns viele tausend Euro flöten." Füldner betreibt das Geschäft seit 2011. Bereits vor rund drei Wochen war dort eingebrochen worden. Auf Anfrage teilte ein Sprecher der Polizei mit, dass es keinen verstärkten Trend zu Zigarettendiebstählen gebe. "Allerdings sind Zigaretten schnell umsetzbar und haben auch auf dem Schwarzmarkt einen hohen Wert."

(vpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Küppersteg: Diebe steigen über Fluchttür bei Edeka ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.