| 00.00 Uhr

Leverkusen
Landrat ehrt Leichlingerin Uta Schmidt für Hospizarbeit

Leverkusen: Landrat ehrt Leichlingerin Uta Schmidt für Hospizarbeit
Uta Schmidt mit Landrat Hermann-Josef Tebroke. FOTO: kreisverwaltung
Leverkusen. Seit mehr als 20 Jahren setzt sich Uta Schmidt ehrenamtlich für die Belange kranker und sterbender Menschen ein. Sie war maßgeblich an der Gründung des Hospizdienstes in Leichlingen beteiligt und brachte sich 14 Jahre lang als ehrenamtliches Mitglied in den Trägerkreis ein. Bis heute ist sie als Sterbe- und Trauerbegleiterin aktiv.

Ihr großes Engagement hat der Leichlingerin als einer von 13 Ausgezeichneten jetzt die Ehrennadel des Rheinisch-Bergischen Kreises eingebracht. Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke verlieh die Auszeichnungen und betonte gleich zu Beginn der Feierstunde: "In Zeiten, in denen Menschen mal eben auf die andere Seite der Welt fliegen, Kontakte vielfach auf dem digitalen Weg pflegen und Individualität häufig im Vordergrund steht, ist es umso wichtiger, dass es Menschen gibt, die zu solchen Megatrends unserer Gesellschaft einen Gegenpol bilden."

Menschen wie Uta Schmidt: Sie habe sich, heißt es in der Laudatio, auch im Trauercafé eingebracht und die Koordinatorin des Ökumenischen Hospizes bei Urlaub oder Krankheitszeiten vertreten: "Ihr Bestreben dabei war und ist es immer, ein Maximum an Lebensqualität für die Sterbenden zu erreichen und den Angehörigen die nötige Hilfestellung und Unterstützung zukommen zu lassen." Uta Schmidt zeichne sich dabei durch Zuverlässigkeit, Empathie und großes Engagement aus. Mit ihrer herzlichen und überlegten Art mache sie die Welt für viele Menschen, denen es schlecht geht, ein wenig heller.

Insgesamt erhielten 13 Personen aus sieben Kommunen des Rheinisch-Bergischen Kreises die Ehrennadel. Die meisten von ihnen sind seit mehreren Jahrzehnten, mindestens jedoch seit zehn Jahren, ehrenamtlich aktiv und setzen sich in den Bereichen Jugendförderung, Naturschutz, Heimatpflege, Vereinswesen, Seniorenhilfe und vielen mehr ein. Auch der Karneval war hier natürlich vertreten. Und da die Veranstaltung mitten in die Session fiel, gab es dann auch ein dreifaches Alaaf auf alle Geehrten.

(peco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Landrat ehrt Leichlingerin Uta Schmidt für Hospizarbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.