| 00.00 Uhr

Leverkusen, steh endlich auf!

Leverkusen. Ein 62-jähriger Leverkusener rief gestern in der Redaktion an. Thema: morgige Demo. "Düsseldorf hat den Rheinufer-Tunnel bekommen - nicht wegen der Verkehrsprobleme, sondern damit die da eine schöne Promenade am Rhein haben. In Leverkusen geht es um echte Probleme: Lärm- und Luftverschmutzung", monierte der Mann. "Ich weiß, wovon ich spreche, ich habe mal an der Karl-Marx-Straße neben der Stelze gewohnt. Dann bin ich in einen anderen Stadtteil gezogen und nachts erstmal immer wach geworden, weil es so still war. Nächtelang habe ich nachts nach dem Lärm regelrecht gesucht." Ob ein Tunnel komme oder eine Troglösung sei ihm egal, Hauptsache: "Der Lärm muss weg."

Der Mann hat recht. Jahrelang quälen der Lärm und der Feinstaub von der A1 die Leverkusener. Und werden es weitertun, wenn Leverkusen jetzt nicht aufsteht, rausgeht, klar macht: Die Lösung kann nur Tunnel oder Trog heißen, selbst auf die Gefahr hin, dass die Lkw aus dem Chempark nicht rund um die Uhr durchfahren könnten. Es kann nicht sein, dass mehr als 160.000 Menschen die nächsten 50 Jahre, vermutlich länger, von Lärm gesundheitlich ruiniert werden. Das ist das wichtigste Thema in der Stadt, es geht jeden an, auch wenn er nicht neben der A1 wohnt. Deswegen: Leverkusen, geh' morgen raus - für den Tunnel: 12 Uhr, Rathaus, Friedrich-Ebert-Platz. LH

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen, steh endlich auf!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.