| 15.52 Uhr

Zusammenstoß auf A1
Transporter wird nach tödlichem Unfall überprüft

Tödlicher Unfall auf der A1 bei Leverkusen
Tödlicher Unfall auf der A1 bei Leverkusen FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Bilder des Transporters, der am Donnerstag auf ein Stauende auffuhr, zeigen deutliche Mängel an dem Fahrzeug. Nun wird die Fahrtauglichkeit des Unfallwagens geprüft.

Die polizeilichen Ermittlungen im Falle des schweren Verkehrsunfalls auf der A1 laufen weiter: Ein Sachverständiger wird zu dem Vorfall hinzugezogen, wie die Polizeistelle Köln auf Anfrage mitteilte. Er soll untersuchen, wie es um die Fahrtauglichkeit des Autotransporters vor dem Unfall gestanden hat.

Auf den Unfallbildern ist deutlich zu erkennen, dass der rumänische Autotransporter, mit dem der Unfallfahrer unterwegs war, schwere Rostschäden aufweist. "Genaueres können wir dazu nicht sagen, das wird noch dauern", teilte ein Polizeisprecher mit.

Am Donnerstagmittag war es auf der A1 von Leverkusen in Richtung Köln zu einem Stauendeunfall gekommen. Der rumänische Fahrer des Lkw war auf Höhe der Talbrücke Köttersbach unterwegs. Mit seinem Wagen fuhr er auf einen am Stauende stehenden Lkw auf und erlitt schwerste innere Verletzungen, denen er am Donnerstagabend in einem Krankenhaus erlag.

Wenig später ereignete sich auf der Gegenspur ein weiterer Unfall, der von Gaffern verursacht wurde. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

(ball)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.