| 18.14 Uhr

A3 lange gesperrt
Lkw kracht in Wohnmobil – vier Verletzte

A3 bei Leverkusen: Schwerer Unfall mit Lkw und Wohnmobil
A3 bei Leverkusen: Schwerer Unfall mit Lkw und Wohnmobil FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Am Dienstagnachmittag sind ein 34-jähriger Wohnmobil-Fahrer und zwei Kinder (7 und 11 Jahre) auf der A3 in Richtung Oberhausen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Die A3 ist nach einer Sperrung seit 18 Uhr wieder freigegeben. 

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte sich gegen 13.45 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Leverkusen ein Rückstau gebildet. Der 52-jährige Fahrer eines Kleinlasters erkannte dies zu spät und schob das Wohnmobil vor ihm auf einen Sattelzug eines 61-jährigen Fahrers.

Der Fahrer des Wohnmobils wurde in seinem Gefährt eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 52-jährige Unfallverursacher, die zwei Kinder sowie der 34-Jährige wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der 61-Jährige blieb unverletzt.

Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 18 Uhr an. Die A3 Richtung Oberhausen war ab der Anschlussstelle Köln-Mülheim gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zu zehn Kilometer weit.

 

(ots)