| 18.00 Uhr

Leverkusen
Meitner-Schule richtet Trauerecke zu Absturz ein

Leverkusen: Meitner-Schule richtet Trauerecke zu Absturz ein
Am Lise-Meitner-Gymnasium haben Schüler Kerzen aufgestellt und Blumen niedergelegt. FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Das Lise-Meitner-Gymnasium reagiert auf den Absturz der Germanwings-Maschine jetzt mit einer kleinen Ecke zum Innehalten am Haupteingang der Schule.

"Wir alle sind betroffen von der Nachricht über die tragische Flugzeugkatastrophe", betonte Schulleiter Dr. Wolfram Schrimpf. Schüler, Eltern und Lehrer sollen am Ort des Gedenkens Briefe und Blumen ablegen können. Bei den Schülern vieler Klassen sei das Thema aufgekommen: "Meine Oma ist einen Tag früher mit demselben Flugzeug geflogen", erzählte da etwa Dimitris (13) aus der Internationalen Förderklasse. "Da ist mir ganz übel geworden, als ich das in den Nachrichten gehört habe."

Kondolenzbotschaft an der LeverKugel in Wiesdorf. FOTO: Miserius, Uwe

Die Schule wird einen Beileidsbrief an das Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See schicken. "Darin bietet Wolfram Schrimpf die Unterstützung seiner Schulgemeinde an", teilt die Schule mit. Die Stadt kondolierte über die "LeverKugel" am Smidt-Kreisverkehr in Wiesdorf.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Meitner-Schule richtet Trauerecke zu Absturz ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.