| 00.00 Uhr

Leverkusen
Mutige Manöver auf dem BMX-Rad

Leverkusen: Mutige Manöver auf dem BMX-Rad
Auf die Plätze! Die BMX-Fahrer bereiten sich auf einen Geschicklichkeitstest auf vier Rädern vor. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Jugendeinrichtungen in Leverkusen richteten gut besuchtes Sommerspektakel aus. Miteinander stand im Vordergrund Von Moritz Gammersbach

BMX-fahren, sich schminken lassen, oder etwas von den leckeren Speisen verzehren. Dies alles erlebten rund 800 Kinder in den vergangenen Tagen beim Sommerspektakel im Skaterpark in Leverkusen. Die vier städtischen Jugendeinrichtungen sowie 16 weitere soziale Einrichtungen veranstalteten zum dritten Mal in Folge das Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche.

Die gebotenen Attraktionen stießen bei den Kindern auf große Freude. "Ich bin schon das zweite Mal hier und finde das Angebot sehr abwechslungsreich", sagt Leon Taschke. Der Neunjährige tobte sich am liebsten mit seinem Fahrrad auf dem Skaterparkour aus. "Ich habe aber auch noch andere Sachen gemacht. So war ich schon in der Kreativwerkstatt und beim Bungee Jumping", berichtete der Neunjährige. Auch Leila Schanz bereute es nicht, mal vorbeigeschaut zu haben. "Ich bin zum ersten Mal dabei, und mir gefällt es wirklich sehr gut", sagt Leila. Besonders angetan hat der Zehnjährigen der Kölnerspielzirkus am Mittwoch, bei dem die Kinder selbstständig Tricks und Fertigkeiten von Zirkuskünstlern lernen konnten. "Ich habe versucht, einen sich drehenden Teller auf einem dünnen Stock zu balancieren" sagt das Mädchen erfreut. "Ich bin hauptsächlich gekommen, um BMX zu fahren. Gestern habe ich sogar mitgeholfen, die Stände aufzubauen", berichtet Benny Kempkins. Der Zwölfjährige hatte bereits im vergangenen Jahr einen neuen Freundgefunden, den er nun wiedersah. "Primär geht es uns darum, dass die Kinder Spaß haben und mit anderen Kindern spielen können", sagt Reiner Hilken, einer der Mitorganisatoren des Sommerspektakels. Dem 58-jährigen ist es wichtig, dass Kinder aus allen Gesellschaftsschichten zusammenkommen: "Die Veranstaltung hier ist komplett kostenlos, damit auch Kinder aus einkommensschwachen Familien vorbei kommen können".

Auch viele Flüchtlingskinder nahmen am Sommerspektakel teil und wurden nach Meinung der Veranstalter gut integriert. "Gestern sind sogar Mütter von Flüchtlingen gekommen und haben die Bewirtung übernommen", betonte der Leiter des Jugendhauses Bunker.

Ob es auch nächstes Jahr wieder eine solches Ferien-Spektakel für Kinder geben wird, hänge davon ab, ob sich starke und unterstützungswillige Sponsoren finden, sagt Hilken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Mutige Manöver auf dem BMX-Rad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.