| 00.00 Uhr

Nachgehakt
Nachts läuft nichts in öffentlichen Toiletten

Leverkusen. Die städtischen WC-Anlagen werden spätestens um 22 Uhr geschlossen. Selbst am Fernbus-Bahnhof.

Leverkusen Die Stadt Leverkusen betreibt acht öffentlich zugängliche, stationäre Außen-Toilettenanlagen an Marktplätzen, Busbahnhöfen, Bahnhöfen und am Neulandpark. Die meisten dieser WC-Anlagen sind nachts ab spätestens 22 Uhr geschlossen. Selbst die Anlage am Busbahnhof Wiesdorf, wo viele Fernbusse auch nachts halten, wird abgeschlossen.

Wer diese Öffnungszeiten nach welchen Kriterien festlegte, kann die Stadt nicht mehr klären. In unserer Redaktion beschwerte sich ein Besucher mit Gehbehinderung und kritisierte die Toiletten-Schließzeiten. Behinderte können die Anlagen allerdings mit einem bundesweit passenden Spezialschlüssel jederzeit öffnen. Der Kritiker regte an, zusätzlich einen solchen Schlüssel in einem nahen Lokal zu deponieren.

Wieso sind diese städtischen WC-Anlagen nachts überhaupt geschlossen?

Stadt Die WC-Anlagen sind aufgrund der nachts fehlenden sozialen Kontrolle aus Schutz vor Vandalismus verschlossen. Zudem wird hiermit auch verhindert, dass sie von Nichtsesshaften als nächtlicher Rückzugsraum benutzt werden.

Speziell zu der Situation am Busbahnhof Wiesdorf: Ist dort nicht auch nachts eine offene öffentliche Toilette wegen der Fernbusreisenden nötig?

Stadt Die Stadt Leverkusen wird das in Abstimmung mit dem Unternehmen "Flixbus" (Fernbusanbieter) prüfen.

Wer schließt die Anlagen ab oder geschieht dies automatisch?

Stadt Der Schließdienst der Toiletten-Anlagen obliegt dem (privaten) Reinigungsunternehmen, welches die Anlagen mit der Abendreinigung schließt.

Wieso unterscheiden sich die Öffnungszeiten in Opladen von denen in Wiesdorf? Wieso gelten im Winter dann auch noch verkürzte Öffnungszeiten? Wieso gelten an Wochenenden abends verkürzte Öffnungszeiten?

Stadt Zu den Festlegungen der Öffnungszeiten der Toilettenanlagen können von Seiten TBL (städtische Technische Betriebe Leverkusen, die Redaktion) keine Angaben gemacht werden. Es kann lediglich nachvollzogen werden, dass die Öffnungszeiten aus der Erinnerung der bei den TBL beschäftigten Mitarbeiter seit undenklicher Zeit unverändert zu den aktuellen Öffnungszeiten bestehen. Wer sie ursprünglich festgesetzt hat, wird sich wahrscheinlich auf die Frequentierung der Anlagen gestützt haben. Änderungswünsche von Seiten Stadt oder Politik sind an die TBL bis jetzt nicht gerichtet worden. Es ist zu beachten, dass sämtliche Anlagen von behinderten Personen mit einem speziellen Schlüssel, auch wenn sie regulär verschlossen sind, geöffnet werden können. Der Schlüssel ist bundesweit passend auf alle öffentlichen Toilettenanlagen und kann über Behindertenverbände bezogen werden.

Was kostet die Unterhaltung beziehungsweise die Reinigung dieser städtischen Toilettenanlagen pro Jahr?

Stadt Für die Toilettenanlagen besteht ein Wartungsvertrag mit einem Auftragsvolumen von jährlich rd. 4.100 Euro. Dieser Vertrag beinhaltet keine Reparaturen. Diese Arbeiten sind separat zu beauftragen. Die Reinigung der Toiletten einschließlich Schließdienst für alle Anlagen im Stadtgebiet kostet jährlich 55.300 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nachgehakt: Nachts läuft nichts in öffentlichen Toiletten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.