| 00.00 Uhr

Leverkusen/Köln
Polizei erwischt 199 Fahrer mit Handy am Ohr

Leverkusen/Köln. Am Mittwoch mussten 199 Autofahrer die Liste ihrer Kontakte erweitern: Diese Fahrer wurden von der Polizei mit dem Handy am Ohr oder beim Tippen von Nachrichten erwischt. Folge: Anzeige. Zusätzlich drückten die Polizisten den Verkehrssündern das Merkblatt "Gefahrenhinweis - Ablenkung im Straßenverkehr" in die Hand.

Trotz der vielen schweren Verkehrsunfälle in den letzten Monaten bagatellisierten und ignorierten viele Autofahrer das Handyverbot, kritisiert die Polizei in ihrer Mitteilung. "Solche Fahrer bringen sich und Unschuldige in Lebensgefahr", sagt Kölns Polizeipräsident Jürgen Mathies. Er kündigte an, dass nach einem Unfall auch verstärkt geprüft werde, ob das Handy des Unfallverursachers zur Beweissicherung eingezogen werden müsse. Der Ablauf vieler Unfälle lasse die Vermutung zu, dass der Fahrer oder die Fahrerin vor dem Unglück mit einem Handy beschäftigt war.

(US)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen/Köln: Polizei erwischt 199 Fahrer mit Handy am Ohr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.