| 16.34 Uhr

Anführer nennt sich "Boss der Bande"
Polizei nimmt in Manfort vier Diebe fest

Leverkusen. Die Polizei hat in Manfort vier junge Männer festgenommen, die es auf Schwerter und Boxsäcke abgesehen hatten. 

Dank der Hilfe einer 33-jährigen Anwohnerin an der Scharnhorststraße konnte die Polizei in der Nacht zu Mittwoch einen Dieb (20) festnehmen. "Der Boss der Bande", wie er sich selbst nennt, soll mit drei Komplizen (18, 21, 23) Boxsäcke und Trainingsschwerter aus einer Schule gestohlen haben.

Gegen 0.30 Uhr beobachtete die Frau die Männer, die immer wieder über den Zaun der Schule kletterten und Gegenstände darüber wuchteten. Dann flüchteten sie Richtung Bahnhof Schlebusch. Die Frau rief die Polizei. Die Beamten ertappten die Männer auf einem nahegelegenen Parkplatz beim Verladen zweier Säcke. Ein kleiner Boxsack und fünf Trainingsschwerter lagen bereits im Auto, berichtet die Polizei.

Der "Boss" war alkoholisiert und hatte eine geringe Menge Drogen dabei. Die Sportgeräte habe er nur gestohlen, um zu trainieren. Seine Komplizen habe er zur Tat überredet, äußerte er gegenüber der Polizei. Die Beamten nahmen den 20-Järhigen fest. Alle vier Männer müssen sich jetzt wegen besonders schweren Diebstahls verantworten; der 20-Jährige auch noch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Anführer nennt sich "Boss der Bande": Polizei nimmt in Manfort vier Diebe fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.