| 11.22 Uhr

Pro & Contra
Sollen die Lichtmasten bleiben - oder sollen sie weg?

Pro & Contra: Sollen die Lichtmasten bleiben - oder sollen sie weg?
Um diese Kolosse geht es: Am Montag entscheidet der Rat, ob die Masten bleiben oder nicht. FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Leverkusen streitet über die Frage, ob die Lichtmasten im Zentrum der Stadt verschwinden oder bleiben sollen. Einige sehen darin ein Wahrzeichen, andere finden sie unnütz. Stimmen Sie bei uns ab.

Am Montag wird der Rat der Stadt Leverkusen darüber entscheiden, ob die Lichtmasten am Europaring abgebaut werden sollen. Bei dieser Überlegung spielen vor allem die Kosten eine Rolle. 15.000 Euro würde jeder der Masten die Stadt in den kommenden drei Jahren kosten. Lokalpatrioten wehren sich dennoch entschieden gegen den Abbau, die Betonkolosse seien ein Wahrzeichen, das nicht verschwinden dürfte. Auch unsere Autoren sind unterschiedlicher Meinung. Das sind ihre Plädoyers gegen und für den Abbau. Was denken Sie? Stimmen Sie unten ab. 

Die Masten sollen bleiben

Ich kenne die Hochmasten schon seit meiner Kindheit. Als ich sie zum ersten Mal bewusst sah, musste ich an landende Ufos denken. Damals waren sie modern und irgendwie total spacy. Die älteren unter uns dürften noch Raumschiff Orion mit dem jungen Dietmar Schönherr im Gedächtnis haben. Ich war Fan von Captain Kirk. Und die Leverkusener Hochmasten, die damals noch den Stadtkern bei Nacht in gleißendes Licht tauchten, waren Botschafter der Zukunft. Eine moderne Stadt, in der das Licht nicht ausgeht. Zugegeben, das ist lange her. Und zu Recht werden die hohen Kosten des Erhalts ins Feld geführt, Kosten, die sich eine schuldenbeladene Stadt eigentlich nicht leiten kann. Das ist ein starkes Argument, dem man sich kaum verschließen kann. Deshalb wäre der nun in der CDU heiß diskutierte Vorschlag, zumindest drei oder vier Masten in Forumsnähe stehen zu lassen, ein guter Kompromiss. Viel Zeit bleibt nicht. Am kommenden Montag entscheidet der Rat. Über den ästhetischen Wert der Masten kann man streiten. Ich finde sie immer noch ansehnlich: sehr retro und irgendwie kultig. Ein Verlust, wenn sie einfach so verschwinden würden. Bernd Bussang     

Diese Retusche zeigt, wie es ohne die Masten aussehen würde. FOTO: Miserius, Uwe (umi), Retusche: F

Die Masten müssen weg

Das Zentrum einer Stadt ist mehr als bloß eine Aneinanderreihung von Straßen, Häusern und Geschäften. Es ist das Aushängeschild einer Gemeinschaft, das Gesicht, anhand dessen Menschen die Attraktivität des Standorts bewerten. Dieses Gesicht gehört gepflegt, und deswegen müssen die Lichtmasten am Europaring weg. Ich verstehe das Argument verdienter Lokalpatrioten. Sicher stehen die Masten für Leverkusen. Aber eben nicht für ein moderndes Leverkusen, das in eine attraktivere Zukunft durchstarten will – mal ganz davon abgesehen, dass der Betrieb der Masten Geld kostet, an dem es in Leverkusen an fast allen Ecken fehlt. Nähern wir uns der Sache doch einmal objektiv: Sind die Masten schön? Mitnichten. Sie lassen die Stadt in keinem guten Licht dastehen. Leverkusen wirkt mit ihnen nicht wie eine nach vorn gewandte, dynamische Großstadt, sondern wie miefige Provinz, die im grauen Gestern versinkt. Manchmal ist es besser, sich von vermeintlichen Wahrzeichen zu trennen und neue zu schaffen. Was das angeht, ist die Stadt doch ansonsten auf einem guten Weg. Sebastian Fuhrmann

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pro & Contra: Sollen die Lichtmasten bleiben - oder sollen sie weg?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.