| 14.51 Uhr

Polizei veröffentlicht Bilder
Wer kennt die brutalen Räuber aus Bus-Linie 222?

Überwachungskamera filmt Räuber-Trio
Überwachungskamera filmt Räuber-Trio FOTO: Polizei
Leverkusen. Die Polizei sucht mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach drei Männern, die im vergangenen Januar zwei Jugendliche verfolgt und brutal attackiert haben sollen.

Noch unbekannte Räuber hatten Anfang Januar zwei Leverkusener Teenager (16 und 17 Jahre alt) brutal traktiert, so beschriebt es die Polizei. An der Von-Diergardt-Straße war es gegen 23.20 Uhr zu dem Überfall auf die Jugendlichen gekommen. Jetzt sucht die Polizei mit Fahndungsfotos nach den Tätern, die am 8. Januar gegen 23 Uhr in der Buslinie 222 bereits ersten Kontakt zu den Jugendlichen hatten.

Die wohl stark alkoholisierten Männer sollen mit den Teenager in akzentfreiem Deutsch ein belangloses Gespräch begonnen haben. Als die Jungen an der Von-Diergardt-Straße ausstiegen, rannten ihnen die Unbekannten plötzlich hinterher und holten sie am Hauseingang eines Mehrfamilienhauses ein. Die Männer forderten die Mobiltelefone von den Überfallenen. Als der 16-Jährige sagte, dass er kein Handy mithabe, trat ihm einer der Täter in den Unterleib. Der Komplize drückte derweil den 17-Jährigen an die Wand und schlug ihm mit der Faust gegen den Kopf. Der 16-Jährige schaffte es, eine Klingel zu drücken. Als die Eingangstür daraufhin aufging, huschten die Jungen hinein, die Angreifer flüchteten – ohne Beute. Die Teenager riefen die Polizei, deren Fahndung ohne erfolg endete.

Die Jugendlichen konnten die Räuber beschreiben. Erster Täter: 1,86 Meter groß, südländisches Erscheinungsbild, zur Tatzeit hatte er nach hinten gegelte, schwarz-braune Haare, am Unterarm hat er Tatoos in Sternform. Er trug einen hellbraunen Schal der Marke "Louis Vuitton". Zweier Täter: Vermutlich Osteuropäer, Unterarm-Tattoo. Er war unter anderem mit einer weißen Kappe, weißem Oberteil und darüber mit einer dunklen Winterjacke bekleidet und hatte eine weiße Plastiktüte dabei. Dritter Mann (war am späteren Überfall nicht beteiligt): 1,80 Meter, "Osteuropäer mit Vollbart". Die Räuber wurden im Bus von einer Videokamera gefilmt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221 229-0 entgegen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei veröffentlicht Bilder: Wer kennt die brutalen Räuber aus Bus-Linie 222?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.