| 00.00 Uhr

"Bin der glücklichste Mann der Welt"

Meerbusch. Wie ein Parkplatz das Leben von Till Janßen auf den Kopf stellte

Gestern hat Till Janßen aus Meerbusch in Meerbusch einen ganz besonderen Parkplatz gefunden.

Herr Janßen, viele Menschen empfinden den Tag ihrer Hochzeit als den größten Tag in ihrem Leben oder den Tag der Geburt ihres Kindes. Sie sind verheiratet, haben Kinder - aber einen anderen Lieblingstag. Erzählen Sie mal, warum.

Janßen (weint leise) Ich bin so glücklich. Ich kann kaum sprechen (räuspert sich, greift zum Taschentuch, schnäuzt sich die Nase). Ich kann es vor allem noch immer nicht richtig fassen. Ich bin der glücklichste Mann der Welt!

Was ist Ihnen denn Gutes widerfahren?

Janßen Es war gestern. Ich bin wie jeden Tag von der Arbeit gekommen und habe einen Parkplatz gesucht. Meine Eltern erzählen mir oft, dass das früher gar kein Problem gewesen sei, das Auto kostenfrei in Meerbusch abzustellen. Da habe eine Parkscheibenregelung gegolten. Aber das glaube ich denen nicht, die wollen mich veräppeln.

Ja, gut, schön, Herr Janßen. Aber noch einmal: Was ist gestern genau passiert?

Janßen Jeder Parkplatz in Meerbusch hat ja entweder eine Schranke oder einen Parkscheinautomaten. Bis auf diesen einen an der (schnieft ergriffen) ...straße. Da bin ich jeden Abend mit leuchtenden Augen dran vorbeigefahren. Aber natürlich war der Parkplatz immer besetzt. Ich meine: 60.000 Einwohner, zwei Millionen Touristen, wahrscheinlich eine Million Autos. Das kann man sich ja ausrechnen, dass man da nie im Leben die Chance hat...

HERR JANSSEN!

Janßen Entschuldigung. Gestern kam ich an, als gerade jemand den Blinker setzte. Es war der Fahrer des Wagens, der auf diesem Parkplatz geparkt hatte. Ich merkte, wie meine Finger schweißnass wurden. Niemand hinter mir. Ich setzte den Blinker und fuhr auf Meerbuschs einzigen Gratis-Parkplatz. Ein unglaubliches Gefühl! So erhebend!

Und jetzt?

Janßen Ja, jetzt gebe ich den natürlich nie mehr her. Das wäre ja dämlich.

Und wie kommen Sie jetzt zur Arbeit?

Janßen Zur Arbeit? Ach so, ja. Na, ist doch klar: Ich kaufe mir einen Zweitwagen!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Bin der glücklichste Mann der Welt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.