| 00.00 Uhr

Meerbusch
Der TuS holt sich die Stadtmeisterschaft

Impressionen: Stadtmeisterschaft 2014 in Meerbusch
Impressionen: Stadtmeisterschaft 2014 in Meerbusch FOTO: Stefan Büntig
Meerbusch. Bei den 29. Meerbuscher Stadtmeisterschaften besiegte der TuS im Finale den FC Büderich mit 4:0. Der OSV Meerbusch gewann das Spiel um Platz drei gegen den SSV Strümp mit 3:1. Oliver Thederahn wurde zum Spieler des Turniers gewählt. Von Tim Tjardes

Am Ende kam es so, wie es die meisten wohl erwartet hatten: Der TuS Bösinghoven holte sich gestern den Titel der 29. Meerbuscher Hallen-Stadtmeisterschaften. Nach einer eher durchwachsenen Vorrunde, steigerte sich der Oberligist zum Ende des Turniers hin erheblich und besiegte im Finale den FC Büderich durch Tore von Gabriel Czajohr, Pierre Jimenez-Luksch, Lukas van den Bergh und Florian Witte deutlich mit 4:0. Der FCB, diesjähriger Ausrichter der Stadtmeisterschaften, hatte bis dahin ein starkes Turnier gespielt und noch kein Spiel verloren. Im Endspiel wurde der Zwei-Klassen-Unterschied zwischen den beiden Mannschaften allerdings deutlich.

"Ich denke, wir haben es vor allen in den letzten Spielen sehr souverän gemacht", sagt TuS-Trainer Werner Wildhagen. "In der Vorrunde haben wir uns noch etwas schwer getan, doch im Verlauf des Turniers wurden wir immer besser. Dieser Erfolg ist eine schöne Momentaufnahme." Trotz der klaren Niederlage zeigte sich Büderichs Trainer Armin Lahrmann ebenso zufrieden mit der Leistung seines Teams. "Das Ergebnis steht für uns gar nicht so sehr im Vordergrund", so der 35-Jährige. "Wir haben eine starke Vorrunde gespielt und uns ordentlich verkauft. Das wichtigste ist, dass sich keiner verletzt hat."

Das gut besuchte Turnier nahm zunächst seinen erwarteten Verlauf. Die Kreisligisten ASV Lank und Adler Nierst gingen als Außenseiter in ihre Partien und konnten zu Anfang auch für keine Überraschung sorgen. Dies übernahm dann der FC Büderich, der sein Vorrundenspiel gegen den TuS Bösinghoven mit 1:0 für sich entschied. Die Freude darüber wehrte beim FCB aber nicht lange – gleich im nächsten Spiel kamen sie gegen Nierst nicht über ein 2:2 hinaus. Dieser Achtungserfolg der Adler machte scheinbar auch dem ASV Lank Mut, der kurz darauf den SSV Strümp mit 3:1 schlug.

Als Bösinghoven auch noch gegen den OSV Meerbusch in einer hitzigen Partie zwei Punkte liegen ließ, witterte so manch ein Zuschauer schon die große Überraschung. Der Topfavorit fing sich anschließend aber wieder und beendete die Gruppenphase letztlich auf Platz zwei – hinter dem FC Büderich, der 13 Punkte aus fünf Spielen holte. Auf Rang drei und vier – und damit ebenso für das Halbfinale qualifiziert – landeten der OSV Meerbusch und der SSV Strümp. Der fünfte Platz ging an die Adler Nierst, die zugleich zur fairsten Turniermannschaft gekürt wurden. Der ASV Lank wurde Letzter.

Die beiden anschließenden Halbfinalspiele hätten unterschiedlicher nicht sein können. Die Partie zwischen Büderich und Strümp gestaltete sich von der ersten bis zur letzten Minute völlig offen. Zunächst ging Strümp durch Daniel Taibbi in Führung, kurz vor Schluss markierte Benedikt Niesen aber den Ausgleich. Als auch die Verlängerung keinen Sieger hervorbrachte, musste das Neunmeterschießen herhalten, das der FCB letztlich mit 4:2 für sich entschied. In der anderen Partie zeigte Bösinghoven all seine Qualität und besiegte den OSV Meerbusch völlig verdient mit 4:1. Zweimal Florian Witte, sowie Gabriel Czajohr und Neuzugang Pierre Jimenez-Luksch trafen für den TuS, Matthias Baumeister erzielte den Ehrentreffer für die Osterather.

Der OSV und der SSV Strümp lieferten sich im Spiel um Platz drei einen packenden Kampf. Zunächst war Strümp die bessere Mannschaft und ging verdient durch Simon Webers in Front. Dann nahm der OSV das Heft aber in die Hand und drehte die Partie durch Tore von Thomas Küsters, Dennis Jagenburg und Marek Musik zu seinen Gunsten.

Mit fünf Turniertoren holte sich Bösinghovens Florian Witte die Torjägerkrone. Als besten Torhüter machten die Trainerteams der teilnehmenden Mannschaften Jakob Wunderlich vom ASV Lank aus. Büderichs Oliver Thederahn vom wurde zum besten Spieler gewählt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Der TuS holt sich die Stadtmeisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.