| 00.00 Uhr

Meerbusch
Einbrecher in Büderich, Nierst und Osterath aktiv

Meerbusch. Vier Einbrüche meldet die Polizei allein von Montag. In einem der Fälle handelt es sich aber um einen versuchten Einbruch. Bislang unbekannte Täter gelangten in Büderich zwischen 4.30 Uhr und 17 Uhr in eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses am "Hoxhof", indem sie eine Tür aufhebelten. Auch die verschlossene Schlafzimmertür wurde aufgehebelt. Dort entwendeten die Diebe Bargeld und Schmuck.

In Osterath am Meyersweg gelangten unbekannte Täter, in der Zeit wischen 12.30 Uhr und 20.30 Uhr durch Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus. In dem Fall liegen der Polizei keine Hinweise auf die Tatbeute vor.

In Nierst "Am Ziegelofen" kam es zu einem versuchten und einem vollendeten Einbruch in zwei Nachbarhäuser, zwischen 14.45 Uhr und 20 Uhr. Zunächst wurde in einem Haus ein Fenster aufgehebelt und das Gebäude durchsucht. Anschließend gelangten die bislang unbekannten Täter durch eine Hecke auf das Nachbargrundstück und versuchten dort vergeblich, eine Terrassentür aufzuhebeln. Aus der Garage des Eigentümers holten sie dann einen Zimmermannshammer und versuchten erfolglos, eine Kellertüre aufzubrechen.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an einem der Tatorte gemacht haben und bittet sie, sich unter Telefon 021313000 mit dem zuständigen Kommissariat in Verbindung zu setzen.

Die Erfahrung der Polizei zeigt: Sicherungstechnik an Türen und Fenstern erhöhen den Arbeitsaufwand und damit das Entdeckungsrisiko des Täters. Informationen zum Einbruchschutz erhält man bei den Experten des Kriminalkommissariats Prävention der Polizei im Rhein-Kreis Neuss unter der Telefonnummer 02131-300-25514 oder 02131-300-25516.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Einbrecher in Büderich, Nierst und Osterath aktiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.