| 00.00 Uhr

Meerbusch
FC Adler plant die Meistersause

Meerbusch: FC Adler plant die Meistersause
Adler-Stürmer Stefan Günther (re.) bringt es bislang auf zwölf Tore. FOTO: falk janning
Meerbusch. Mit einem Sieg am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Bockum III wäre den Nierster Fußballern der erste Platz in der Kreisliga C nicht mehr zu nehmen. Von Falk Janning

Der FC Adler Nierst hat es am Sonntag (13 Uhr, Sportplatz Am Kullenberg) selbst in der Hand: Mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten SV Bockum III kann er am vorletzten Spieltag die Meisterschaft in der Kreisliga C unter Dach und Fach bringen. "Ich bin sehr optimistisch, dass uns das gelingt", sagt Trainer Willi Conrads. Selbst ein Remis würde den Schwarz-Weißen bei derzeit zwei Zählern Vorsprung und angesichts des weitaus besseren Torverhältnisses vermutlich reichen, um als Tabellenerster die direkte Rückkehr in die Kreisliga B klar zu machen.

Im vergangenen Jahr war die Truppe vom Kullenberg aus der zweithöchsten Klasse des Fußballkreises abgestiegen. "Das war ein Unfall", sagt der 61-jährige Coach, der während der Spielzeit in der Kreisliga B als Feuerwehrmann an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt war, den Abstieg aber nicht mehr verhindern konnte.

Mit Conrads kehrte in dieser Saison der Erfolg zurück. Die Truppe gewann die ersten 14 Partien und eilte der Konkurrenz mit Riesenschritten davon. Dann verlor sie die letzten beiden Hinrundenspiele - gegen Bockum III (2:4 nach 2:1-Halbzeitführung) und Teutonia St. Tönis III (2:3). Die Nierster Kicker spielen wegen dieser Pleite aus dem vergangenen November am Sonntag nicht nur um den C-Liga-Titel. Es geht gegen Bockums Dritte auch um Revanche. "Meine Jungs sind richtig heiß, sie wollen die Scharte gegen diesen starken Gegner unbedingt ausmerzen", so Conrads.

Der Trainer hat eine Truppe beisammen, die derzeit sowohl in der Abwehr als auch im Sturm bestens aufgestellt ist. Die Abwehr blieb in den vergangenen zehn Partien achtmal ohne Gegentor, war lediglich bei den Niederlagen bei Viktoria 09 Krefeld II (1:2) und Viktoria Anrath (2:5) nicht im Bilde. Der Angriff mit Tim Helesky (18 Tore), Sebastian Jansen (15) und Stefan Günther (12) ist der beste der Liga und erzielte in den vergangenen sechs Spielen 25 Treffer.

Am Sonntag hat Trainer Willi Conrads alle Spieler beisammen. Fraglich ist allerdings, ob Abwehrmann Markus Reiners und Mittelfeldspieler Stefan Neuhausen wieder auflaufen können. Beide Akteure hatten sich Mitte April bei der kuriosen 2:5-Niederlage gegen die in Unterzahl spielenden Anrather verletzt und seitdem nicht mehr gespielt. Markus Reiners ist wieder im Training, Stefan Neuhausen hat noch keine einzige Übungseinheit absolviert.

Gewinnen müssen die Nierster am Sonntag auch, um wie geplant als Meister mit der Kutsche zum letzten Spiel in St. Tönis fahren zu können. Im Falle einer Niederlage ist der erste Platz allerdings noch nicht futsch. Denn mit einem Erfolg in St. Tönis am letzten Spieltag würden sie wieder auf den ersten Platz klettern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: FC Adler plant die Meistersause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.