| 00.00 Uhr

Meerbusch
Feuerwehr stellt Rattengift sicher

Meerbusch. Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr in Büderich: Sie musste dort Rattengift entsorgen. Ein Anwohner hatte sich gemeldet und den Fund von Rattengift gemeldet. Die Meerbuscher Feuerwehr rückte am Sonntagabend gegen 18 Uhr aus und stellte das Gift mit sieben Einsatzkräften sicher.

Feuerwehrsprecher Frank Mohr glaubt nicht, dass das Rattengift abgestellt worden ist, um Hunde oder Katzen zu vergiften. "Da wird jemand die Gelegenheit beim Schopf gepackt und das Gift abgestellt haben, um sich einen Weg zum Sondermüll zu sparen", sagt Mohr. Seit 1. Januar 2013 ist in der EU der Verkauf von Rattengift mit blutgerinnungshemmenden chemischen Substanzen, sogenannte Antikoagulantien, an Privatleute eigentlich verboten. Korrekterweise muss das Gift in Meerbusch beim Schadstoffmobil entsorgt werden. Infos zur Entsorgung auch beim Umwelttelefon: 02132 916191.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Feuerwehr stellt Rattengift sicher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.