| 07.37 Uhr

Meerbusch
Feuerwehrmann bei Wohnhausbrand verletzt

Meerbusch. Die Meerbuscher Feuerwehr ist am Sonntagabend zu einem Brand ausgerückt. Im Stadtteil Ilverich stand das Dachgeschoss eines zweistöckigen Gebäudes in Flammen. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt.

Die Feuerwehr wurde gegen 19.30 Uhr alarmiert. Schon bei der Anfahrt zur Einsatzstelle sahen die Feuerwehrleute eine schwarze Rauchwolke über dem Haus am Dohlenweg aufsteigen, teilte die Feuerwehr mit.

Das Feuer hatte auf das gesamte Dachgeschoss des zweieinhalbstöckigen Gebäudes übergegriffen. Alle Hausbewohner hatten das Gebäude bereits vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Um das Feuer zu löschen, mussten die Einsatzkräfte die Dachdecke teilweise entfernen. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht an der Hand.

Zur Schadensursache und -höhe können noch keine Angaben gemacht werden.

(lsa)