| 00.00 Uhr

Meerbusch
Heimat-Shoppen: Einkaufen vor der eigenen Haustür

Meerbusch. Rund 800 Einzelhändler, Gastwirte und Geschäftsleute erhalten in diesen Tagen Post aus dem Rathaus. Grund: Die Werbephase für die "Heimat shoppen"-Aktionstage am 11. und 12. September hat begonnen. Die von der Industrie und Handelskammer (IHK) und dem Einzelhandelsverband für den gesamten Niederrhein ins Leben gerufene Kampagne soll das Bewusstsein der Verbraucher für die Bedeutung des Einkaufens vor Ort stärken.

"Nur wenn die Meerbuscher vor der eigenen Haustür einkaufen gehen, kann der Einzelhandel überleben", sagt Wirtschaftsförderin Heike Reiß. Gemeinsam mit der Stadtmarketingbeauftragten Alexandra Schellhorn und Öffentlichkeitsarbeiter Michael Gorgs bereitet die Wirtschaftsförderung die Aktionstage vor. "Wir können uns glücklich schätzen, dass wir in den Stadtteilen noch so viele inhabergeführte Geschäfte und eine gute Gastronomie haben", so Schellhorn. Das Gegenteil aus anderen Städten sei bekannt: verödete Fußgängerzonen, leer stehende Ladenlokale, anonymen Geschäftsketten und wenig Gastronomie .

Funktionieren könne die Meerbuscher Kampagne aber nur, wenn die Betroffenen selbst mitmachen. Deshalb werden jetzt alle Einzelhändler und Gastwirte befragt, ob, wie und mit welchen Ideen sie sich an den Aktionstagen beteiligen möchten.

Dazu wird abgefragt, wie viel Personal sie beschäftigen, um die Bedeutung für den lokalen Arbeitsmarkt zu betonen. Ein weiterer Aspekt: Gerade die lokale Geschäftswelt fördert heimische Vereine, Gruppen und Initiativen mit Anzeigen, Spenden und Werbung. Viele Veranstaltungen werden auf diese Weise erst möglich. Deshalb wird auch gefragt, welche Vereine der Befragte auf welche Weise unterstützt.

Dazu kann jeder, der mitmacht, ein Werbemittelpaket mit bedruckten Parkscheiben, Einkaufswagenchips, Luftballons, Papiertüten, Bierdeckeln und Aufklebern zum "Heimat shoppen" bestellen. Auf Wunsch gibt es für alle Interessenten eine Präsentation von Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, die die Initiative für Mitarbeiter und Kunden erläutert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: Heimat-Shoppen: Einkaufen vor der eigenen Haustür


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.