| 06.34 Uhr

Familie im Krankenhaus
Unfall mit sieben Verletzten in Meerbusch – darunter vier Kinder

Meerbusch. Bei einem Verkehrsunfall in Meerbusch sind sieben Menschen verletzt worden, darunter eine Familie mit vier Kindern. Ein 42-Jähriger übersah beim Abbiegen das entgegenkommende Fahrzeug der Familie, wie die Polizei mitteilte.

Die Autos stießen am Sonntagabend gegen 19 Uhr auf der Xantener Straße im Ortsteil Strümp zusammen. Ein Baby sowie drei Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren wurden leicht verletzt - ebenso die 37 Jahre alte Mutter, ihr 37-jähriger Ehemann und der Unfallverursacher. Alle kamen ins Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge waren derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Xantener Straße zeitweise komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Meerbusch leistete technische Hilfe und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. Es entstand erheblicher Sachschaden.

(met/ lnw)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.