| 00.00 Uhr

Meerbusch
SPD ehrt ihr Urgestein Bruno Elmpt

Meerbusch. Die Meerbuscher SPD hat gestern Bruno Elmpt geehrt. Der 90-jährige Jubilar ist Urgestein der Osterather SPD und wurde beim traditionellen Empfang der Sozialdemokraten mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. Die Medaille wird seit 1996 an Menschen verliehen, die sich um die Sozialdemokratie verdient gemacht haben. Bruno Elmpt ist nicht nur einer der Gründungsväter der Stadt Meerbusch, sondern auch ihr einziger Träger des Bundesverdienstkreuzes erster Klasse, sagte die SPD-Vorsitzende Heidemarie Niegeloh in ihrer Laudatio.

"Er hat Herbert Wehner noch persönlich gekannt", ergänzte sie. Elmpts Verdienste und sein ehrenamtliches Engagement seien beispielhaft. Ein Mitkämpfer um den Erhalt der Stadt, Hans-Ulrich Klose, damals CDU-Mitglied des Landtages, kam gestern zur Gratulation. Auch Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, der Erste Beigeordnete Frank Maatz und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke reihten sich in die Schar der Gratulanten ein.

Niegeloh ehrte gestern noch ein weiteres SPD-Mitglied: Dirk Banse ist seit 25 Jahre dabei. "Ein Querdenker wie Wehner", lobte die Vorsitzende. Neben den Ehrungen gab es gestern reichlich Gelegenheit, ins Gespräch mit den eingeladenen Vereinen zu kommen.

(kir)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch: SPD ehrt ihr Urgestein Bruno Elmpt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.