| 13.29 Uhr

Meerbusch
Strümp: Mann bei Unfall schwer verletzt

Strümp: Mann bei Unfall schwer verletzt
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und wurden abgeschleppt. FOTO: Polizei
Meerbusch. In der Nacht zu Samstag ist es auf der Kreuzung Bergfeld/Xantener Straße in Strümp zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein 54-jähriger Mann so schwer verletzt, dass er stationär ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 2.30 Uhr. Eine 18-jährige Fahranfängerin befuhr mit ihrem Opel Kombi die Xantener Straße aus Richtung Strümp kommend in Richtung Büderich. An der Kreuzung Bergfeld wollte sie nach links abbiegen. "Dabei übersah sie einen ihr entgegen kommenden 54-jährigen Rollerfahrer", erklärte ein Polizeisprecher. Der Mann konnte einen Zusammenstoß mit dem Wagen der 18-Jährigen nicht mehr verhindern. "Er fuhr nahezu ungebremst in die Front des Wagens", erklärte der Polizeisprecher. Durch den Aufprall zerbarst die Windschutzscheibe des Autos.

Nach der Erstversorgung vor Ort musste der schwer verletzte Zweiradfahrer einem Krankenhaus zugeführt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und wurden abgeschleppt.

Auch die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch wurde alarmiert, da bei dem Unfall Betriebsmittel ausgelaufen waren. Zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten aus.

(mrö)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.