| 00.00 Uhr

Mettmann
Flüchtlinge beseitigen Abfall im Goethepark

Mettmann. Mitglieder des Flüchtlingshelferkreises und Flüchtlinge haben sich an der Aktion "Mettmann räumt auf" beteiligt. In diesem Jahr war der Goethepark das "Einsatzgebiet".

40 Menschen haben sich an der Aktion gestern beteiligt, darunter 30 Flüchtlinge aus Mettmanner Flüchtlingsunterkünften. Der Baubetriebshof hat die Aktion unterstützt und Besen, Schaufeln, Harken, Greifzangen, gelbe Westen und Handschuhe zur Verfügung gestellt. Gemeinsam wurde der Goethepark von Laub, Dreck und Unrat befreit. Im Anschluss wurden Blumenzwiebeln gesetzt.

Der Baubetriebshof Mettmann hat zur Bepflanzung 500 Blumenzwiebeln zur Verfügung gestellt. Von einem städtischen Mitarbeiter kam die Idee, einen Stein, der den geografischen Mittelpunkt des Kreises Mettmann darstellt, kreisförmig mit Blumenzwiebeln zu bepflanzen. Hierzu wurde zunächst die Fläche um den Stein gefräst und anschließend ausgehoben. Im nächsten Schritt erklärte der städtische Mitarbeiter den Flüchtlingen anhand einer Zeichnung, wie die Blumenzwiebeln zu pflanzen sind. Durch unterschiedliche Arten von Blumenzwiebeln und verschiedene Farben wollte man ein kreisförmiges Muster um den Stein erzeugen.

Zum Ende der Veranstaltung wurde den Flüchtlingen "Willkommensboxen" geschenkt. Dabei handelt es sich um die "Bilkbox", eine private Initiative aus Düsseldorf, die auf (Floh-)Märkten sowohl Besuchern als auch Händlern die Möglichkeit gegeben hat, Sachen für Flüchtlinge zu spenden. Dabei wurde es den Spendern selbst überlassen, wie sie diese Box zusammenstellen. Die Willkommensboxen stellen eine Art Überraschungspaket für Frauen, Männer und Kinder dar. "Deshalb möchten wir auch den Initiatoren dafür danken, dass sie mit 60 dieser Willkommensboxen zu uns nach Mettmann gekommen sind, um diese erstmalig an Flüchtlinge zu verteilen", sagt ein Flüchtlingshelfer. Die noch übrig gebliebenen Boxen wurden in einer weiteren Mettmanner Flüchtlingsunterkunft an Familien ausgegeben.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.