| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufsteiger TB Wülfrath ist beim Schlusslicht Favorit

Tv. Biefang - TB Wülfrath (Frauen). (bs) Auf dem Papier scheint die Aufgabe für die TBW-Handballerinnen sehr leicht, denn der Oberliga-Aufsteiger ist heute (17.30 Uhr) beim Schlusslicht zu Gast. Biefang ist bislang noch ohne Punktgewinn und tritt damit sang- und klanglos den Gang in die Verbandsliga an. Gerade deshalb warnt Lars Faßbender aber vor dem Kontrahenten. "Jeder wartet doch darauf, dass endlich mal einer über Biefang stolpert", sagt der Wülfrather Trainer. Ein Remis oder gar eine Niederlage käme in der Tat einer großen Überraschung gleich, denn im Hinrunden-Duell zeigte der TBW dem Gegner deutlich mit 31:16 die Grenzen auf.

"Natürlich wind wir klarer Favorit, aber wir müssen von Beginn an konzentriert auftreten", gibt Faßbender die Marschroute vor. Und betont: "Zuletzt haben wir immer die Anfangsphase verschlafen, jetzt aber wollen wir der Begegnung von Beginn an unseren Stempel aufdrücken, um damit auch frühzeitig Sicherheit zu bekommen." Nicht mit von der Partie ist allerdings Kristin Meyer, weil sich bei ihr der Verdacht auf Kreuzbandriss bestätigte. "Sie fällt auf unbestimmte Zeit aus", berichtet Faßbender und schiebt nach: "In dieser Saison haben wir wirklich Verletzungspech, aber wir werden auch das verkraften."

Nicht im Kader steht zudem Lea Watermeier. Die Torhüterin weilt noch im Skiurlaub, deshalb übernehmen Angela Krause und Greta Schiffmann aus der zweiten Mannschaft den Part zwischen den Pfosten. Dazu kämpfte Anja Mohr in den vergangenen zwei Wochen mit einer hartnäckigen Erkältung, sie will aber auf jeden Fall ins Geschehen eingreifen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufsteiger TB Wülfrath ist beim Schlusslicht Favorit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.