| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lateinformation tanzt sich in die Regionalliga

Hilden. Die Mannschaft der TSG Blau-Weiß Hilden steigert sich im Finale des entscheidenden Turniers zur Höchstform.

Nach fünf Turnieren der Oberliga West II stand die Lateinformation der TSG Blau-Weiß Hilden als Meister fest. Jetzt schafften die Tänzer im entscheidenden Wettkampf mit den besten Teams der Oberliga sogar den Sprung in die Regionalliga. Zwei Wochen intensives Training hatten sich damit gelohnt.

Gut vorbereitet und top motiviert trat die Hildener Gruppe in der Smid-Arena in Leverkusen an. Und bei der Vorstellung der Mannschaften machten sich die zahlreichen Fans der TSG schon lautstark bemerkbar. Allerdings lief es in der Vorrunde nicht gut. Der Grund: Die Organisatoren nutzten nicht die abgegebene Musik-CD, sondern eine andere. Der Track spielte die Musik viel langsamer und enthielt Takte, die auf der Hildener Vorgabe nicht enthalten waren - und damit die Choreographie mächtig durcheinanderwirbelten. Dem irritierten Team fiel es daher schwer, die gewohnte Souveränität, Geschwindigkeit und Genauigkeit zu zeigen. Trotz der durchwachsenen Vorstellung reichte es aber für den Einzug ins Finale der besten fünf Mannschaften.

Danach lief die Lateinformation der Blau-Weißen zur Höchstform auf. Die Hildener Truppe startete direkt nach dem Emsdettener Team und vor dem Favoriten TD Rot-Weiß Düsseldorf und demonstrierte ihren Willen, den Eindruck aus der Vorrunde vergessen zu machen und doch noch den Aufstieg in die Regionalliga zu realisieren. Mit einer mannschaftlich geschlossenen und emotionalen Darbietung riss die Mannschaft von Tanja Mielke und Alexander Bernard die Zuschauer mit. Und erntete in der offenen Wertung den Lohn mit drei von fünf Einser-Noten und Platz eins. Der Traum von der Regionalliga nahm damit reale Züge an. Entsprechend groß war der Jubel.

Vor dem Abschied in die Sommerpause veranstaltet die TSG Blau-Weiß Hilden nun noch ein offenes Training für alle Tanzinteressierten. Denn in der nächsten Saison will der Verein mit zwei Teams an den Start gehen - in der Regionalliga und in der Landesliga. Interessierte mit oder ohne Vorkenntnisse sind eingeladen, am 26. Juni oder 10. Juli von 10 bis 12 Uhr in die Turnhalle am Schalbruch zu kommen.

www.tsg-hilden.de

(bs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lateinformation tanzt sich in die Regionalliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.