| 00.00 Uhr

Handball
ME-Sport-Frauen hoffen jetzt auf guten Heimauftakt

Mettmann. Mettmann-Sport - Neusser HV (Frauen). Aus ihren Erwartungen macht Sabrina Berten vor dem ersten Heimspiel der Mettmannerinnen (Samstag, 16.30 Uhr, Herrenhaus) keinen Hehl. "Wir müssen schon gewinnen, um nicht direkt unter Druck zu geraten und nicht einen völlig verpatzten Saisonstart hinzulegen", spricht die ME-Sport-Trainerin deutlich aus, dass sie von ihrer Mannschaft mehr fordert als in der vergangenen Spielzeit. Mit dem Neusser HV kommt ein Gegner ins Herrenhaus, der in den vergangenen Jahren in Mettmann wenig zu bestellen hatte und sich meist als sicherer Punktelieferant betätigte. Doch bei der 23:26-Niederlage zum Saisonauftakt zeigte die Mannschaft von Christian Hentschel, dass sie diese Rolle ablegen will. Von Erdinc Özcan-Schulz

Sabrina Berten beschäftigt sich aber weniger mit der Neusser Truppe, sondern lieber mit dem eigenen Team. Denn vieles hängt davon abhängen, wie die ME-Sport-Handballerinnen in die Oberliga-Partie starten. "Ich hoffe, dass der ungewöhnliche Spielverlauf alle wach gerüttelt hat", denkt Berten immer noch an die vergeigte erste Halbzeit in Essen. Allerdings habe ihre Mannschaft da auch schon bewiesen, dass sie sich wieder herankämpfen kann, erklärt die Übungsleiterin.

Vor dem eigenem Publikum gelang es den Mettmannerinnen in der vergangenen Saison zudem oft, die Gegner niederzuringen. Das soll auch in dieser Serie so sein - dann winkt vielleicht die Qualifikation für die neue Nordrheinliga. Doch das Wort nimmt Berten momentan kaum in ihren Wortschatz auf. Sie lebt vielmehr die Philosophie, "von Spiel zu Spiel zu schauen". Und das bedeutet, diesmal die Aufmerksamkeit auf den Neusser HV zu legen. Die verletzte Marie Kapune fehlt bei dem Unterfangen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ME-Sport-Frauen hoffen jetzt auf guten Heimauftakt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.