| 00.00 Uhr

Handball
Mettmannerinnen holen den nächsten wichtigen Punkt

Mettmann. TV Lobberich - Mettmann-Sport (Frauen) 30:30 (16:17). (özi) Nach dem Remis in Lobberich wusste Stefanie Veermann, die neue Trainerin der Mettmanner Oberliga-Handballerinnen, nicht zu sagen, ob es ein gewonnener oder ein verlorener Punkt ist. "Darüber grübele ich seit gestern Abend und habe noch keine Antwort gefunden. Am Ende war es wohl auf jeden Fall verdient", erklärte Veermann, die ihrem nach der Pause immer in Führung liegenden Team keinerlei Vorwürfe machte. Im Gegenteil, die Mannschaft kämpfte sich am Ende trotz schwindender Kräfte über die Zeit.

Dabei bewies vor allem Carla Beckmann Nehmerqualitäten. Die Rückraumwerferin bekam von den nicht zimperlich zu Werke gehenden Gastgeberinnen schon nach rund zehn Minuten einen Schlag auf die Nase. "Die war danach so schief, die ist definitiv gebrochen", diagnostizierte Veermann nach einer optischen Begutachtung. Doch die Beckmann biss auf die Zähne und wurde mit sieben Treffern zur besten Werferin ihres Teams.

Für eine positive Überraschung sorgte auch Jamila Ellinghaus, neben Beckmann die dienstälteste Spielerin in den Reihen der MESport-Handballerinnen. Die nicht unbedingt für Torgefahr bekannte Akteurin machte mit sechs Treffern auf sich aufmerksam. "Jamila bringt sich super ein. Aber nicht nur sie, auch alle anderen machen Fortschritte", versuchte Veermann, die am Samstag noch auf einen Einsatz von Dana Weigel verzichtete, keine Spielerin hervorzuheben. Denn gekämpft hatten alle bis zum Umfallen, auch wenn es für einen Sieg letztlich nicht reichte.

ME-Sport: Kapune, Giebisch - A. Schulze, Bärz (1), Habekost (3), Beckmann (7), Ellinghaus (6), Stockhecke (3), Fehlauer (3/1), Weigel, Wittig, L. Schulze (2), Spiecker (5).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Mettmannerinnen holen den nächsten wichtigen Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.