| 00.00 Uhr

Handball
Rumpftruppe der Unitas verliert in Beyeröhde

Handball: Rumpftruppe der Unitas verliert in Beyeröhde
Jessica Bolz. FOTO: Staschik
Mettmann. TV Beyeröhde II - SG Unitas Haan/Hildener AT (Frauen) 31:26(14:10). (K.M.) Mit einem ersatzgeschwächten Team musste Haiko Stropp nach Wuppertal fahren. Es waren gerade fünf Minuten gespielt, da fiel auch Jessica Bolz für den Rest der Begegnung verletzt aus.

"Unter diesen widrigen Umständen kann ich mit der Niederlage leben, obwohl wir streckenweise auf Augenhöhe mit Beyeröhde spielten", erklärt der Unitas-Coach. Zudem hatten die Haanerinnen viel Pech. "Gerade in der Phase, als wir eine spielerische Dominanz aufgebaut hatten, verzeichneten wir mehrere Würfe an die Latte oder an den Pfosten. Beyeröhde dagegen verwandelte dann im direkten Gegenzug die Chancen eiskalt", berichtet Stropp.

Im ersten Durchgang fanden die Gäste zunächst schwer in die Begegnung. "Die 14:10-Führung der Wuppertalerinnen zur Halbzeit geht in Ordnung", sagt Haiko Stropp. Nach dem Seitenwechsel fand seine Mannschaft zwischenzeitlich deutlich besser in die Partie, agierte aggressiver und kam bis auf 15:17 heran. Doch aufgrund von enormem Wurfpech gelang der Ausgleich nicht, Statt dessen setzte sich die Beyeröhder Zweitvertretung in der Schlussphase wieder ab.

SG Unitas/HAT: Schmittgen, Appelbaum - Orth (6), Tschurer (2), Walkiewicz (6), Kinschek (9), Gugenmoos ((1), Gerhard (2), Bolz, Kowalewski.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Rumpftruppe der Unitas verliert in Beyeröhde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.