| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Bekannter aus dem Internet entpuppte sich als böser Dieb

Mönchengladbach. Eine 26-jährige Frau aus Mönchengladbach ist am vergangenen Sonntag Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Sie hatte im Internet einen Mann kennengelernt und mit ihm ein Treffen verabredet. Dieses fand gegen 17 Uhr in Erkelenz statt. Der Unbekannte stieg ins Auto der jungen Frau, wo sich beide unterhielten. Nach einiger Zeit gab der Mann vor, sein Handy holen zu wollen, und verließ das Fahrzeug.

Da er nicht mehr zurückkehrte, suchte die Mönchengladbacherin nach ihrem Handy und fand es nicht. Die unbekannte Internet-Bekanntschaft hatte es offenbar unbemerkt aus ihrer Handtasche gestohlen, die im Fußraum des Beifahrersitzes stand. Der Mann ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, wirkt südländisch und ist etwa 1,75 Meter groß. Er ist schlank, hat dunkle Haare und einen Dreitagebart. Er trug Turnschuhe, eine graue Trainingsjacke sowie eine graue Jogginghose und rauchte John-Player-Zigaretten. Auffällig war eine Tätowierung auf dem rechten Unterarm in Form des Schriftzugs "Family" mit Blumen. Wer kann Angaben zur Identität dieses Mannes machen oder ist selbst Opfer eines Trickbetruges durch ihn geworden und hat die Tat bislang nicht angezeigt? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Erkelenz unter der Telefonnummer 02452 9200 entgegen.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Bekannter aus dem Internet entpuppte sich als böser Dieb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.