| 00.00 Uhr

Fit Für 10
Dosen-Ravioli? Lecker ungesund darf mal sein

Fit Für 10: Dosen-Ravioli? Lecker ungesund darf mal sein
Ursula Fiering (Mitte) ist Ernährungsexpertin der NEW. Mit ihrer Kollegin Carolin Zeidler schult und berät sie die Teilnehmer der Aktion "Fit für 10". Beide machen bei der NEW Ernährungsveranstaltungen und Koch-Workshop. FOTO: busch
Mönchengladbach. Ursula Fiering (60) ist Ernährungsexpertin der NEW und berät mit ihrer Kollegin Carolin Zeidler (33) die Teilnehmer von Fit für 10.

Sie machen seit vielen Jahren die Ernährungsveranstaltungen beim Projekt "Fit für 10". Welche Inhalte vermitteln Sie den Teilnehmern?

Ursula Fiering Das Angebot der Ernährungsbildung vermittelt dem Sportler die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährungsweise für seine Leistungsfähigkeit, Fitness und Gesundheitserhaltung. Ich empfehle die Mischkost nach den Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE): Alle Lebensmittelgruppen sollen in der Tageskost Berücksichtigung finden.

Was heißt das idealerweise?

Fiering Idealerweise decken Brot und Getreideprodukte, Kartoffeln, Gemüse und Obst den Hauptteil der Tagesration. Dazu täglich ein Glas Milch und zwei Scheiben Käse oder entsprechend andere Milchprodukte. Die Wochenration von Fleisch, Geflügel und Wurst sollte auf 600 Gramm begrenzt sein. Mit Teilnehmern werden die Rahmenbedingungen und die "10 Regeln der DGE" erarbeitet. Diese Kostform ist sehr praktikabel, eignet sich für den Familientisch und versorgt den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen. Daneben werden einige Lebensmittel besonders betrachtet und bewertet, zum Beispiel Brot und da Vollkornbrot, Öle und Fette. Darüber hinaus bin ich und meine Kollegin Carolin Zeidler Ansprechpartner für Ernährungsfragen.

Liefern Sie "nur" das notwendige Faktenwissen? Oder stehen die Teilnehmer von Fit für 10 auch bei Ihnen am Herd und kochen?

Fiering Bei "Fit für 10" bietet die NEW mehrere Kochworkshops zu unterschiedlichen Themen an. Hier wird ein buntes Potpourri an Rezepten der Mischkost zubereitet. Die Teilnehmer nutzen diese Möglichkeit, um neue Dinge auszuprobieren und zu kosten. Dazu gehört auch fettsparendes Kochen und ein guter Zutatenmix der Rezepte.

Das Gros der Teilnehmer von Fit für 10 will nicht nur sportlich aktiver werden. Die meisten wollen Pfunde verlieren. Ist das ein richtiger Ansatz: Sport machen und abnehmen?

Fiering Mehr bewegen und ausgewogen essen! Das ist der allerbeste Ansatz!

Die Erfolge sind beeindruckend. Es gibt Teilnehmer, die in der halbjährigen Trainingszeit 15, 20, einige sogar mehr als 20 Kilo verlieren. Welchen Anteil hat daran der Sport?

fiering Körperliche Bewegung steigert das Stoffwechselgeschehen und erhöht bei regelmäßigem Training den Grundumsatz. Eine spürbare Erhöhung des Energieverbrauchs tritt ein, wenn stets und mehrmals wöchentlich die Sporteinheiten 60 Minuten deutlich überschreiten.

Es gibt aber auch immer wieder Frauen und Männer, die klagen: "Jetzt laufe ich dreimal in der Woche jeweils zehn Kilometer. Doch ich habe sogar zu- und kein einziges Gramm abgenommen." Woran könnte das liegen?

Fiering An der Energiebilanz! Zur Reduktion von Körpergewicht führen zwei Wege: 1. Weniger Nahrungsenergie aufnehmen, als der Körper braucht. 2. Erhöhung des Energieverbrauchs durch mehr Bewegung. Ich empfehle den Betroffenen eine kritische Prüfung ihres Essverhaltens und der Lebensmittelauswahl. Wenn auch dann keine Veränderung erfolgt, ist ein Gespräch mit dem Arzt ratsam.

Viele Hobbysportler diäten - und treiben intensiv Sport. Wo ist der Punkt, an dem Sie sagen: Da blinken bei mir alle Warnlichter auf?

Fiering Von Diäten rate ich ab, da die Nährstoffversorgung nicht gesichert ist und Mangelsituationen entstehen. Auch wird die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt.

Es kommt auch immer wieder zu Ernährungssünden - die Tiefkühl-Pizza, eine Portion Fritten, Ravioli aus der Dose. Stellen sich da bei Ihnen alle Nackenhaare auf?

Fiering Sünden? Hin und wieder in kleinen Portionen "lecker ungesund genießen" - das darf doch sein!

Und was ist mit dem Heißhunger auf Kekse und Schokolade? Können Sie damit leben, wenn Ihnen jemand sagt: Diese Laster gönne ich mir?

Fiering Regelmäßiger Sport reguliert den Appetit. Heißhunger wird durch regelmäßige Mahlzeiten über den Tag verhindert. Naschen in Maßen mit Genuss!

Viele mit Übergewicht schauen neidig auf schlanke Menschen, die scheinbar essen können, ohne dick zu werden . . .

Fiering Moment. Das heißt aber nicht, das schlanke Menschen sich richtig ernähren. Eine gute Figur ist kein Indiz für gutes Ernährungsverhalten. Auch für Schlanke ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren. Das wird schnell vergessen. Es gibt Übergewichtige, sich gesünder ernähren als Schlanke.

Immer mehr Teilnehmer von "Fit für 10" ernähren sich vegetarisch. Müssen Vegetarier sich bei der Ernährung umstellen, wenn Sie Sport treiben?

Fiering Vegetarier sollten besonders auf die Zufuhr von Mineralstoffen und Spurenelementen achten, die selten in pflanzliches Lebensmitteln enthalten sind. Kritisch sind Eisen, Calcium, Jod und auch das Vitamin B12.

Auch die Zahl der Veganer nimmt zu. Was würden Sie ihnen empfehlen, wenn Sie zum Beispiel laufen? Drohen ihnen Ernährungsdefizite?

fiering Für Veganer gilt das umso mehr. Ein breites Ernährungswissen und eine gut geplante Ernährung halte ich für dringend notwendig.

Wer abnimmt, hat meist die Sorge, dass ihm der Jo-Jo-Effekt wieder alles zunichtemacht. Wie kann ich das verhindern?

fiering "Wer nicht dranbleibt hat verloren!" Die Aktion "Fit für 10" zielt auf eine langfristige Ernährungsumstellung. Wer in alte Verhaltensmuster zurückfällt, entkommt dem Jo-Jo-Effekt leider nicht. Das gilt natürlich gleichermaßen für die sportliche Betätigung.

Sie bieten mit Ihrer Kollegin Carolin Zeidler Ernährungskurse bei der NEW an - unabhängig vom Projekt "Fit für 10". Welche Erfahrungen haben Sie gemacht: Sind Menschen heute gesundheitsbewusster?

Fiering Für den Kreis der Besucher der NEW-Kochworkshops kann ich das klar mit "Ja" beantworten. Die zu bereitenden Speisen sind einerseits lecker, leicht zu machen und zeichnen sich andererseits aus durch gute Nährstoffrelationen und einen hohen gesundheitlichen Wert. Fleischfreie, vegetarische und vegane Speisen sind häufig mit dabei. Kunden nutzen gerade deswegen dieses Angebot.

Sie haben selbst bei Fit für 10 mitgemacht und sind Halbmarathon gelaufen. Wie haben Sie die Kombination aus Sport und bewusster Ernährung erlebt?

Fiering Als großen Gewinn für mein Wohlbefinden und meine Gesundheit.

DIETER WEBER FÜHRTE DAS INTERVIEW

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fit Für 10: Dosen-Ravioli? Lecker ungesund darf mal sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.