| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Einbrecher ließen sich von Gitter nicht aufhalten

Mönchengladbach. Wieder kam es am Freitag und am Wochenende zu zahlreichen Einbrüchen. Am Freitag drangen Täter in ein Einfamilienhaus an der Viehstraße ein. Sie sägten die Gitter am Badezimmerfenster auf und hebelten dann das Fenster auf. Das Haus wurde durchsucht, es fehlen Schmuck und Geld. Goldschmuck stahlen Einbrecher ebenfalls am Freitagabend in Giesenkirchen. Die Diebe hatten zuvor eine Balkontüre des Hauses an der Straße Ahren aufgebrochen.

Fast zur gleichen Zeit war eine Wohnung an der Reyerhütter Straße das Ziel von Einbrechern. Diese Täter kletterten zunächst auf den Balkon und hebelten die Terrassentür zur Küche auf. Sie erbeuteten Schmuck. Am Samstag waren Diebe zwischen 16 und 19.30 Uhr in Wickrath auf Tour. Am Schlossacker wurde das Badezimmerfenster zu einer Wohnung in einem Zwei-Familienhaus aufgehebelt. Dort wurden zwei hochwertige Uhren entwendet.

Große Beute machten Einbrecher zwischen 19 und 21:15 Uhr an der Regentenstraße. Dort wurde in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Nach dem Aufhebeln des Küchenfensters wurden ein Teppich, zwei hochwertige Herrenuhren und Damenschmuck entwendet. Die Polizei sucht in allen Fällen Zeugen und bittet um Hinweise unter Ruf 02161 290.

(web)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Einbrecher ließen sich von Gitter nicht aufhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.