| 00.00 Uhr

Rat
Es bleibt beim "Sonnenhausplatz"

Mönchengladbach. In Gladbach ist das oft so: Wenn etwas einen provisorischen Namen, sozusagen einen Arbeitstitel, bekommt, dann setzt sich diese Bezeichnung am Ende durch. So auch beim Sonnenhausplatz. Gestern stimmte der Rat für diesen Namen, der sich im Grunde nur anbot, weil das so genannte Sonnenhaus (rechts, mit den grünen Balkons) eine Kante darstellt. Die andere ist das Minto. Auf der anderen Seite ist der Hans-Jonas-Park. Der Platz erstreckt sich vom Einkaufscenter bis zur Stepgesstraße, die künftig auf Höhe des Jugendzentrums mit einem Wendekreis endet. Um den Platz für die Wendeanlage zu erhalten, werden noch im Februar zwei Bäume gefällt. Das Auftragsvolumen beträgt rund 1,65 Millionen Euro. Die Arbeiten sollen spätestens Ende August abgeschlossen sein.

FOTO: DETLEF ILGNER

(web)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rat: Es bleibt beim "Sonnenhausplatz"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.