| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Monika Hintsches & Janek Wilholt: Leider viel zu faul

Mönchengladbach. Mit Ihrer Kunstfigur Trude Backes war die Sängerin und Kabarettistin Monika Hintsches schon lange weit über Grenzen der Stadt hinaus unterwegs und sorgte dort für rheinländische Gefühle und Zwerchfell erschütternde Zustände. Wer Ihre Programme kennt, weiß, dass sie auch auf dem musikalischen Sektor nicht ganz ohne ist. Mit großem Vergnügen dreht sie bekannte Popsongs auf Links und präsentiert diese mit kabarettistischem Charme. So kommt sie mal bissig-witzig, saukomisch oder sehr leise und poetisch daher. Mit einer Stimme die mal rockig, mal jazzig beschwingt von luftigen Höhen hin zu samtigerTiefe reicht, zieht sie ihr Publikum in den Bann. Sie erzählt launische Geschichten, will berühren und zum Träumen anregen.

So vielseitig wie die Person Monika Hintsches ist das Programm. Vom klassischen Chanson geht es über schieren Blödsinn hin zum poetischen "Kleinen Mann". Frei nach dem Motto "Heestern statt Riestern" werden die Themen der Zeit auf die Schippe genommen. Nebenbei wird das Haltbarkeitsdatum von Pianisten diskutiert und das Schicksal einer Kuh namens Anneliese endgültig geklärt. Wenn Monika Hintsches am Ende beim Lieblingsliebeslied der Oma landet, ist die Gänsehaut garantiert.

Bestens unterstützt wird sie durch Janek Wilholt am Piano. Er studierte Jazz an der Hochschule zu Maastricht und nun Musik auf Lehramt in Köln. Seit zwölf Jahren schon arbeiten die beiden im "Groove-Chor" und der Swingformation "Ballyhoo" sehr erfolgreich zusammen. Manches scheint im Blindflug stattzufinden, so eingespielt ist das Team Wilholt/Hintsches. Die erfahrene Sängerin und der junge, talentierte Pianist ergänzen sich hervorragend. Das merkt man, wenn sie mit viel Liebe zur Musik, Lust auf Schabernack und Improvisationstalent zu Werke gehen. Legendär: auf Publikumszuruf wird Musik und Text kreiert - da bleibt kein Auge trocken.

Am Samstag, 21. November, stellen sie im Café van Dooren am Schillerplatz ihre neue CD "Leider viel zu faul" vor. Wer da faul ist und warum wird sich ab 20.15 Uhr - Start pünktlich nach der Tagesschau - klären. Auch hier wird es nicht ganz ernst zugehen und nach vollbrachter Tat darf sich das Publikum auf eine kleine Party mit DJ Schrat freuen.

Eintritt: VK: 10 Euro, AK: 12 Euro; Vorverkauf im Café van Dooren, Kaiserstraße 132, Telefon 02161 2470550 und unter www.mhintsches.com oder unter 02161 200518.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Monika Hintsches & Janek Wilholt: Leider viel zu faul


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.