| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Mozarts Messias komplett

Mönchengladbach. Ganz junge Menschen werden wahrscheinlich kaum auf die Idee kommen, eine CD einzuwerfen, um sich mit Genuss und in ganzer Länge den Messias anzuhören. Dessen ist sich Stephanie Borkenfeld-Müllers ziemlich gewiss. Nichtsdestotrotz ist es der Kantorin von Sankt Laurentius Odenkirchen gelungen, 125 Sängerinnen und Sänger für ihr Chorprojekt zu begeistern. "Die jüngste Sängerin ist 17, die älteste Mitte 70", sagt sie. Allerdings sei nicht in erster Linie das Alter ausschlaggebend. "Es gibt auch junge Freaks, die Klassik hören, und bei den Älteren kann man nicht automatisch ein Interesse an Mozarts Musik voraussetzen." Das sei immer eine Frage der Erziehung und der kulturellen Bildung. Von Inge Schnettler

Seit zehn Jahren führt Stephanie Borkenfeld-Müllers immer wieder sangesfreudige Menschen zusammen, um mit ihnen gemeinsam ein Chorstück zu proben und aufzuführen. Diesmal also den Messias. Mozart hat Händels Messias zeitgemäß bearbeitet, die Instrumentierung geändert, die Erzählung gestrafft und den Text ins Deutsche übersetzt. Der Projektchor bringt den Messias komplett und ohne Kürzungen zur Aufführung. Seit Januar proben die 125 Sänger. Einmal im Monat treffen sie sich - für drei Stunden. "Dann wird intensiv gearbeitet", sagt die Kantorin. "Es wird!", sagt sie voller Zuversicht. Zumal die Chorsänger mit Eifer, der Bereitschaft, auch zu Hause ihre Stimmen zu üben und mit großer Freude bei der Sache seien. "Das Projekt macht mir sehr viel Spaß."

Zu der großen Zahl der Chorsänger kommen vier Solisten: Christine Léa Meier (Sopran), Sybilla Löbbert (Alt), Robert Hillebrands (Tenor) und Volker Mertens (Bass). Mitglieder der Niederrheinischen Sinfoniker sind ebenfalls mit von der musikalischen Partie.

Sie alle - Sänger, Solisten und Instrumentalisten - treffen sich zur Generalprobe am Samstag, 27. August, ab 11 Uhr in der Odenkirchener Laurentiuskirche, um das Gesamtwerk zusammenzufügen. "Wer möchte, kann gern zuhören", lädt Stephanie Borkenfeld-Müllers ein.

Am Sonntag, 28. August, beginnt das Konzert um 16 Uhr. Ab 14.30 Uhr ist die Kasse in der Laurentiuskirche geöffnet. Auch im Vorverkauf gibt es Tickets - im Pfarrbüro und bei den Sängern. Der Eintritt kostet 18 Euro, ermäßigt 12 Euro.

www. chorprojekt-mg.de

125 Chorsänger, vier Solisten, Niederrheinische Sinfoniker: Sie alle zusammen werden das Oratorium aufführen. Die Leitung hat Stephanie Borkenfeld-Müllers.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Mozarts Messias komplett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.