| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Noch keine Spur von 80-Jährigem

Mönchengladbach: Noch keine Spur von 80-Jährigem
Wilhelm B. wird seit dem 8. August vermisst. FOTO: Polizei
Mönchengladbach. Wilhelm B. verschwand am 8. August. Zurzeit gibt es 18 Vermisstenfälle. Von Gabi Peters

Das Altenheim an der Kamillianerstraße verließ Wilhelm B. am 8. August gegen 7 Uhr. Seitdem fehlt von dem 80-Jährigen jede Spur. Die Polizei hat bereits alle bekannten Anlaufstellen Wilhelm B.'s aufgesucht. Doch keiner weiß, wo der Mann ist, der noch selbstständig Ausflugsfahrten mitmachte und als sehr mobil gilt. Eine Öffentlichkeitsfahndung brachte keinen entscheidenden Hinweis. Und auch eine groß angelegte Suchaktion mit Teilen der Hundertschaft im Volksgarten blieb ohne Erfolg. Dass es von Wilhelm B., der bisher immer von seinen Ausflügen zurückkehrte, auch nach über zwei Wochen noch kein Lebenszeichen gibt, beschreibt die Polizei als besorgniserregend. "Das muss aber nicht unbedingt heißen, dass etwas Schlimmes passiert ist", sagt Polizeisprecherin Isabella Hannen. Es sei auch schon vorgekommen, dass Vermisste ohne das Wissen anderer einen Flug gebucht hatten und nach drei Wochen wohlbehalten zurückgekehrt waren.

Auch ein Mönchengladbacher, der am 9. Mai seine Wohnung nach einem Streit verlassen hatte und mehrere Wochen verschwunden blieb, war schließlich wieder aufgetaucht. Er hatte sich bei einem Bekannten einquartiert. Tragisch endete dagegen ein Vermisstenfall im Jahr 2015. Spaziergänger fanden einen 66-Jährigen tot an einem Weg. Die Leiche hatte mehrere Wochen dort unentdeckt gelegen.

18 Vermisstenfälle sind der Polizei in Mönchengladbach aktuell gemeldet. Darunter sind viele Jugendliche, die nicht in Einrichtungen zurückkehrten, in denen sie untergebracht waren. Und darunter sind auch Jugendliche, die zu Ausflügen starteten, die von den Eltern nicht erlaubt wurden. "In der Regel tauchen die meisten nach zwei bis drei Tagen wieder auf", sagt Isabella Hannen. Gerade in der Ferienzeit gebe es viele Kinder und Jugendliche, die verbotswidrig bei Freunden übernachteten.

Bei Wilhelm B. sieht das anders aus. Hier ist die Polizei weiterhin auf Hinweise in der Bevölkerung angewiesen. Deshalb fragt sie noch einmal: Wer hat den 80-Jährigen seit dem 8. August wo gesehen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 02161 290 entgegengenommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Noch keine Spur von 80-Jährigem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.