| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Noch mal sechs Millionen für die Rheydter Innenstadt

Mönchengladbach. Der Marktplatz hat sich zum schönsten in der ganzen Stadt gemausert. Der Hugo-Junkers-Park ist neu. Die Rheydter haben ihr Bad behalten. Es gibt neue Lampen, Bänke und Papierkörbe. Von Ralf Jüngermann

Und weil es alles so schön geworden ist, ziehen längst auch die privaten Eigentümer von der Stadt unterstützt nach und sanieren ihre Immobilien. Die Zeche haben im Wesentlichen EU, Bund und Land bezahlt - und werden es auch weiter tun. Denn das Großprojekt "Soziale Stadt Rheydt" geht in die zweite Runde. Die Stadt bekommt noch einmal 5,77 Millionen Euro für Rheydt; 2,4 Millionen werden noch in diesem Jahr überwiesen.

Das heißt für Rheydt zweierlei: Für vieles, was angestoßen wurde, ist auch weiter Geld da. Vor allem für das Hof- und Fassadenprogramm, das den Stadtteil sichtbar zum Besseren verändert. Auch das Quartiersmanagement kann seine Arbeit in der Passage am Ring fortsetzen. Das Fördergeld ist aber auch dazu da, neue Ecken in Rheydt anzugehen. Der Bahnhof soll komplett umgestaltet werden. Um die richtigen Investoren dafür zu finden, gibt es ein Auswahlverfahren. Das wird aus dem neuen Fördertopf bezahlt. Der Platz vor Karstadt an der Stresemannstraße soll umgebaut werden, zum Beispiel indem man neue Bänke und Lampen aufstellt, die Treppenanlage "Am Neumarkt" abreißt und die Baumbeete entfernt. Auch das Gelände der Förderschule an der Frankfurter Straße soll aufgewertet werden.

Das Projekt "Soziale Stadt Rheydt" gilt inzwischen als Vorzeigeprojekt für Stadtentwicklung. Ab 2019 soll nun auch Gladbach mit Fördergeldern umgekrempelt werden. Ende November will die Stadt den Antrag auf Förderung stellen; die Signale aus Düsseldorf deuten darauf hin, dass Gladbach beste Chancen hat berücksichtigt zu werden. Ende 2018 dürfte es grünes Licht geben, so dass die ersten Projekte 2019 beginnen können. Die Stadt selbst hat vorsorglich 12,5 Millionen für die Soziale Stadt Gladbach zurückgelegt. Das deutet darauf hin, dass das Projekt in Gladbach noch umfangreicher sein wird als in Rheydt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Noch mal sechs Millionen für die Rheydter Innenstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.