| 00.00 Uhr

Heimat erleben in Mönchengladbach
Orte der Stille - Begegnung mit dem Licht

Heimat erleben in Mönchengladbach: Orte der Stille - Begegnung mit dem Licht
Die evangelische Hauptkirche steht am Rheydter Marktplatz. FOTO: Fongern
Mönchengladbach. Da ist zum Beispiel die wunderschöne Kirche St. Franziskus in Rheydt, geschaffen von Dominikus Böhm. Sie ist soeben noch einmal frisch saniert worden, dabei wurden auch die Fenster geputzt - und der Raum strahlt. Sehenswert ist die Architektur, sehenswert auch die Kunst in und vor der Kirche. Von Inge Schnettler

Entdecken Sie den Totentanz von Markus Lüpertz, halten Sie Zwiesprache mit dem Heiligen Franziskus von Bert Gerresheim auf dem Vorplatz. Und genießen Sie die klare Struktur der Architektur und das betörende Licht in der Kirche.

Ebenfalls von Dominikus Böhm und soeben frisch umgebaut zum Kolumbarium ist St. Kamillus. Die klaren Strukturen, die einzigartige Lichtwirkung, der elegante Charakter der Architektur ist beeindruckend. Der Blick von den Emporen ist wärmstens zu empfehlen. Aus dieser Position ist die geneigte Deckenkonstruktion bestens zu sehen. Die Kirche dient seit dem vergangenen Jahr als Begräbnisstätte. Dafür wurde sie aufwendig umgebaut.

Die ersten urkundlichen Erwähnungen der wunderschönen Kirche in Wickrathberg sind auf das Jahr 1220 datiert. Der Kirchenraum ist ganz in Weiß und Gold gehalten, wohl deshalb wird sie auch gern für Hochzeiten genutzt. Nach umfangreichen Sanierungen gehört die Architektur mit ihrer Ausstattung zu den besonderen Orten in der Stadt.

Nach der Sanierung wirkt die Kirche St. Franziskus in Rheydt noch heller, noch größer, noch strahlender. Da kommt auch der Totentanz von Markus Lüpertz noch besser zur Geltung. FOTO: Jörg Knappe

Die Citykirche am Alten Markt wurde durch umfangreiche Sanierungsarbeiten vor dem Verfall gerettet. Zu empfehlen ist die "Musik zur Marktzeit". Genießen Sie die besondere Atmosphäre des Raums und die Musik, die immer samstags ab 12 Uhr geboten wird.

Ein großartiges Raumerlebnis bietet die evangelische Hauptkirche in Rheydt. Auch sie wurde komplett aufgefrischt und besticht durch lichte Größe und herrliches Interieur. Genießen Sie die Stille inmitten der Rheydter City, schauen Sie sich die herrlichen Wandgestaltungen an - und staunen Sie.

Das St. Kamillus Kolumbarium dient seit dem vergangenen Jahr als Begräbnisstätte. FOTO: Jörg Hempel

Kirchen sind nicht nur für den Besuch des Gottesdienstes gedacht. Sie bieten auch besondere Räume, in denen der Mensch Ruhe finden kann - und mehr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heimat erleben in Mönchengladbach: Orte der Stille - Begegnung mit dem Licht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.