| 11.32 Uhr

Mönchengladbach
Radfahrerin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach. Bei einem Verkehrsunfall im Industriegebiet Güdderath ist in der Nacht zu Samstag eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann, der die Frau mit seinem Wagen erfasste, war betrunken.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 23.35 Uhr. Ein 24-Jähriger war in einem Mercedes auf dem Regioparkring unterwegs. Aus Richtung Kreisverkehr kommend fuhr er in Richtung Hochneukirch. In der Höhe der Hausnummer 24 überquerte eine 59-Jährige mit dem Rad die Straße, der 24-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und erfasste die Frau forntal. 

Das Fahrrad der Frau wurde gegen einen entgegenkommenden Wagen geschleudert. Die Radfahrerin wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Ärzte diagnostizieren schwerste Kopfverletzungen. Bei einem Atem-Alkoholtest stellte sich heraus: Der Fahrer des Mercedes war offenbar betrunken. 

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall in Mönchengladbach: Radfahrerin schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.