| 00.00 Uhr

Serie Unsere Kinderprinzenpaare (3)
Vom Tanzpaar zum Kinderprinzenpaar

Serie Unsere Kinderprinzenpaare (3): Vom Tanzpaar zum Kinderprinzenpaar
Hannah Scheepers und Benedikt Schmitz werden am Samstag proklamiert. Dann sind sie das neue Kinderprinzenpaar der KG Spönnradsbeen Hardt. Als ehemaliges Tanzpaar sind sie ein eingespieltes Team. FOTO: Ilgner
Mönchengladbach. Benedikt Schmitz und Hannah Scheepers sind das designierte Kinderprinzenpaar der KG Spönnradsbeen Hardt. Die beiden kennen sich schon lange und waren früher ein Tanzpaar der Gesellschaft. Ihren Orden haben sie selber gestaltet. Von Christian Lingen

Hardt Dass sie irgendwann einmal gemeinsam das Kinderprinzenpaar der KG Spönnradsbeen sein würden, war eigentlich klar. Benedikt Schmitz und Hannah Scheepers sind in ihren jungen Jahren schon echte Vollblutkarnevalisten. Die beiden Elfjährigen kennen sich schon ihr halbes Leben. Beide stammen aus Familien, die karnevalistischer kaum sein könnten. Ihre Zeit als Kinderprinzenpaar wird nicht die erste auf den närrischen Bühnen sein. In der Hardter Tanzgarde waren sie früher eines der Tanzpaare.

"Ich tanze seit fünf Jahren in unserer Garde", erzählt Hannah Scheepers. Benedikt hat den Gardetanz aufgegeben. "Ich mache jetzt in meiner Freizeit Breakdance", erzählt er. Was die Höhepunkte im Hardter Karneval sind, wissen die beiden ganz genau: Rosenmontag und Altweiber. "In unserem Zug waren wir schon oft dabei. Altweiber sind wir im Spönnradsbeener Partybus unterwegs", erzählt Benedikt. Wie es sich anfühlt, Kinderprinzenpaar zu sein, haben sie schon oft gehört. "Meine beiden Schwestern waren auch schon Kinderprinzessinnen. Ich fand das cool, deshalb wollte ich Prinz werden", erzählt Benedikt. Seine Mutter war zudem früher Tanzmariechen der Spönnradsbeen und später Trainerin der Garde. Hannah kam durch eine Freundin auf den Geschmack. Eine ehemalige Tollität hat sie auch in der Familie. Ihr Vater war vor 33 Jahren Kinderprinz von Hardt und engagiert sich noch heute in der Gesellschaft.

Auch wenn Benedikt und Hannah einmal nicht im Karneval unterwegs sind, sehen sie sich fast jeden Tag. Sie besuchen nämlich dieselbe Schule, wenn auch in unterschiedlichen Klassen. Da läuft man sich auf dem Schulhof natürlich regelmäßig über den Weg. Benedikt mag es in seiner Freizeit sportlich. "Ich mache Parcours und spiele Fußball. Da suche ich übrigens gerade einen Verein", erzählt er. Hannah mag es lieber ruhiger. Ihr Hobby ist das Nähen. "Bei uns an der Schule gibt es viele pädagogische Angebote. Ich mache in einem Nähkurs mit", erzählt sie. Das gefällt ihr so gut, dass sie auch zu Hause zur Nähnadel greift und zum Beispiel Stifterollen, Herzen und Stoffboxen bastelt. Ihre Kreativität haben Benedikt und Hannah für den Orden des Hardter Kinderprinzenpaars genutzt. "Den haben wir selber gestaltet", erzählt Benedikt. Wie er aussieht, wird natürlich noch nicht verraten.

Ihre Ornate haben Benedikt und Hannah schon einmal anprobiert. Zum ersten Mal tragen werden sie die schmucken Kleidungsstücke am kommenden Samstag. Dann findet ab 18 Uhr das Hoppedizerwachen im Jugendheim an der Alexander-Scharff-Straße statt. Bernd Gothe, der Vorsitzende des Mönchengladbacher Karnevalsverbands, wird die beiden dort proklamieren.

Mit ihren elf Jahren sind Benedikt und Hannah schon alleine wegen des närrischen Alters perfekt als Kinderprinzenpaar geeignet. Als eingespieltes Team werden sie den Hardtern viel Freude bereiten. "Wir haben eine Rede vorbereitet, die wir gemeinsam vortragen", verrät Hannah.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Unsere Kinderprinzenpaare (3): Vom Tanzpaar zum Kinderprinzenpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.