| 12.29 Uhr

Mönchengladbach
Wieder Spielhalle an Hindenburgstraße überfallen

Mönchengladbach. Ein bewaffneter und maskierter Mann hat am Montagmorgen eine Spielhalle an der Hindenburgstraße überfallen und Bargeld erbeutet. Bereits Anfang Dezember war an der oberen Hindenburgstraße eine Spielhalle ausgeraubt worden. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zwischen den Taten.

Nach Angaben der Polizei betrat der maskierte Mann die Spielhalle an der Hindenburgstraße (Hausnummer 317) um 8.30 Uhr am Morgen. Er bedrohte die Spielhallenaufsicht mit einer silbernen Pistole und forderte Bargeld, das er in eine rote Plastiktüte steckte. Damit noch nicht genug: Der Räuber ließ sich danach den Schlüssel zum Geldwechsel-Automaten geben. Als es ihm aber nicht gelang, das Gerät zu öffenen, flüchtete er. Vor der Tür stieß er noch mit einem Passanten zusammen, den die Polizei noch sucht.

Danach setzte er seine Flucht über die Lothringer Straße in Richtung Alsstraße und weiter in Richtung Bozener Straße fort. Die Polizei geht nach eigenen Angaben davon aus, dass der bislang unbekannte Räuber für zwei weitere Überfälle verantwortlich ist: den Überfall auf eine Spielhalle an der oberen Hindenburgstraße und einen Tankstellenüberfall vom 30. November in Viersen.

Zeugen der jüngsten Tat beschreiben den Täter so: 1,70 Meter groß und schmächtig, er trug ein Kapuzensweatshirt, ein kariertes Hemd und eine Daunenweste, Schuhe mit weißer Sohle und eine blaue Jogginghose mit zwei weißen seitlichen Streifen.

Sachdienliche Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161 290 entgegen.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wieder Spielhalle an Hindenburgstraße überfallen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.