| 00.00 Uhr

Moers
Duo feiert musikalische Silberhochzeit

Moers: Duo feiert musikalische Silberhochzeit
Ratan Jhaveri (Klavier) und Stefan Büscherfeld musizieren seit einem Vierteljahrhundert erfolgreich zusammen. FOTO: Arnulf Stoffel
Moers. Stefan Büscherfeld und Ratan Jhaveri musizieren seit 25 Jahren gemeinsam. In der Repelener Dorfkirche gaben sie ein Jubiläumskonzert. Von Petra-Riederer-Sitte

Seit 25 Jahren stehen der Trompeter Stefan Büscherfeld und der Pianist Ratan Jhaveri zusammen auf der Bühne. Unter dem Motto "25 Jahre - und kein bisschen leise" feierten sie jetzt ihr Silberjubiläum mit einem Feuerwerk der schönsten Melodien und Höhepunkte, die sie im Lauf des vergangenen Vierteljahrhunderts begleitet haben.

Beim ersten Auftritt durfte Pfarrer Uwe Bratkus-Fünderich das Duo ansagen, und natürlich ließ er es sich nicht nehmen, die beiden Musiker auch beim Jubiläumskonzert zu begrüßen. "Sie haben sich kaum verändert", stellte er zufrieden fest. "Der eine hat jetzt weniger Haare, der andere graue statt dunkle, aber sonst sehen sie aus wie damals." Seine Frage "Wie haben wir eigentlich angefangen?" konnte Stefan Büscherfeld nicht wirklich beantworten. "Ich glaube, ich habe hier bei einer Hochzeit gespielt und du hast mich dann angequatscht", sagte er. "Und ich kannte da einen, der bei Musicals Klavier spielt. So kam das dann wohl!"

Seitdem ist das Duo Büscherfeld-Jhaveri ein fester Bestandteil der Repelener Konzertreihe, die dank der Treue des Publikums fast immer volles Haus registriert. Diese Erfolgsserie konnte das beliebte Duo in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche mit einem Programm fortsetzen, das vor 25 Jahren noch kritisches Kopfschütteln verursacht hätte. "Musical in der Kirche, das ging gar nicht", erinnerte sich Bratkus-Fünderich. "Heute ist es selbstverständlich!" Ein Glück für die Zuhörer, denn dank dieser Entwicklung kamen sie in den Genuss einer musikalischen Reise mit zeitlosen Klassikern und unsterblichen Ohrwürmern.

Mit dem Hit "Willkommen, bienvenue, welcome" startete die klingende Tour im Repelener Dorfkirchen-Cabaret. Von witziger Moderation umrahmt, ging es rasant in die 1920er und 1930er Jahre und die Welt der großen Leinwand-Stars. Der erste Blick, das erste Rendezvous, und schon war man von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt. "Das hätte die Marlene bestimmt nicht gedacht, dass man das nach hundert Jahren in der Kirche spielen würde", raunte eine amüsierte Stimme durch die Stuhlreihen. Weiter ging es mit Bernstein und Lloyd Webber, Frederick Loewe und Claude-Michel Schönberg. Die Katze Grizabella aus Cats traf auf Tony und Maria aus der West Side Story, das Phantom der Oper auf rasende Züge auf Rollschuhen, Tarzan auf Jesus Christ Superstar, Eliza aus "My fair Lady" auf Doris Day und "Que sera". Mit "O sole mio" heizten die Musiker dem Publikum ein, spielten sich musikalische Gags gegenseitig zu und machten Anstalten, sich mit schier endlosen Trillerketten gegenseitig übertrumpfen zu wollen. Auch wenn das manchmal bis an die instrumentalen Grenzen ging, kam der Mix aus schönen Melodien und rockigen Rhythmen beim im Takt klatschenden Publikum bestens an. "Gut, ne?", wandte sich ein begeisterter Zuhörer an seinen Nachbarn. Der nickte zustimmend: "Von mir aus können die noch 25 Jahre weitermachen!"

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Duo feiert musikalische Silberhochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.