| 00.00 Uhr

Moers
Parken: Probleme beim mobilen Bezahlen

Moers. Einige Vodafone-Kunden müssen derzeit auf den Service, bargeldlos die Parkplätze im Moerser Stadtkern zu bezahlen, verzichten. Der Dienstleister Sunhill Technologies arbeitet mit dem Provider an dem Problem. Die Stadt prüft jetzt. Von Kilian Treß

Zwei Euro kostet das Tagesticket auf der großen Parkfläche an der Moerser Mühlenstraße in der Innenstadt. Wer aber gerade kein Kleingeld zur Hand hat, kann seit mehreren Jahren auch auf die mobile Zahlungsvariante zurückgreifen, in dem man eine SMS mit der Buchstaben-Ziffern-Kombination des Kfz-Zeichens an die Rufnummer eines Dienstleisters sendet, die Gebühren werden dann über die Mobilrechnung abgezogen.

Jahrelang hat System reibungslos geklappt. Jetzt scheint es aber offensichtlich mit dem Anbieter "Sunhill Technologies" Probleme zu geben. Denn wer in der vergangenen Woche sein Tages-, Wochen- oder Monatsticket per Handy erwerben wollte, bekam statt einer Bestätigungsmail lediglich eine Fehlermeldung: "Ihr Handyvertrag bei Vodafone ist für mobiles Bezahlen gesperrt", heißt es darin. Man solle sich an den die Hilfe-Hotline seines Mobilfunknetzes wenden.

Wer sich dort meldet, wird allerdings enttäuscht. Denn statt Hilfe zu bekommen, heißt es: "Sie sind bereits freigeschaltet, offensichtlich liegt der Fehler nicht bei Vodafone", so die Stimme in der Service-Leitung.

Erst ein weiterer Anruf bei dem Dienstleister "Sunhill Technologies" schafft Klarheit. "Ja, wir haben seit kurzer Zeit Probleme mit der Technik", sagt eine Sprecherin des Unternehmens. "Einige Vodafone-Kunden - nicht alle - haben das Problem, dass derzeit das mobile Bezahlen nicht funktioniert."

Wo genau der technische Fehler steckt, konnte die Sprecherin nicht mitteilen. Auch seit wann er besteht und bis wann der Fehler behoben sein soll, blieb unklar. "Wir wollen das so schnell wie möglich korrigieren, vielleicht ist der Fehler nächste Woche schon behoben", sagt die Sprecherin. Ein Parkticket solle deshalb vorübergehend, wie sonst üblich, an einem der vielen Automaten gezogen werden.

Wer ein Monatsticket ziehen möchte, sollte die 25 Euro passend dabei haben, da die Automaten nicht kein Wechselgeld ausgeben, nur wenige Automaten an der Mühlenstraße nehmen auch Scheine, so dass nicht mit Münzen bezahlt werden muss.

Andernfalls müsse der Kunde sich über eine Smartphone-App namens "Travipay" anmelden, seine Daten eingeben, und so das Parkticket zahlen.

Der Stadt Moers war das Thema bisweilen noch nicht bekannt. "Man kann nicht ausschließen, dass einige Kunde Probleme haben, wir werden das über das Wochenende im Auge behalten", sagte Stadtsprecher Thorsten Schröder.

Autofahrer, die bereits im Vormonat einen Parkschein gezogen haben, und irrtümlich aufgrund eines technischen Fehlers einen Strafzettel erhalten haben, können sich bei der Moerser Bußgeldstelle melden, sagte Schröder. Wenn die Beschwerde rechtens ist, werde das Verfahren eingestellt. Die Nummer und der Ansprechpartner stehen auf dem Anschreiben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Parken: Probleme beim mobilen Bezahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.