| 00.00 Uhr

Moers
Parkviertel-Entwicklung stockt

Moers. Die Vermarktung der Grundstücke an der Dr.-Hermann-Boschheidgen-Straße wird sich um Monate, schlimmstenfalls um ein volles Jahr verzögern. Das wurde gestern in der nichtöffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses deutlich. Dort soll nach Berichten von Sitzungsteilnehmern der Erste Beigeordnete Wolfgang Thoenes mitgeteilt haben, dass die Enni, entgegen der bisherigen Auskünfte, zunächst einen Regenwasserkanal bauen müsse, ehe an die Vermessung und Vermarktung der Grundstücke gedacht werden könne. Von Jürgen Stock

Damit werden die Einnahmen aus dem Verkauf von bis zu 23 Grundstücken, die einen Erlös von mehr als sieben Millionen Euro bringen sollen, in diesem Jahr nicht mehr zur Entlastung des Moerser Haushalts beitragen. Wie berichtet, plant die Stadt in unmittelbarer Nähe des Schlossparks ein Villenviertel mit 23, ab 630 Quadratmeter großen Grundstücken. Der Preis soll nach einem Höchstbieterverfahren festgelegt werden. Mindestpreis: 450 Euro pro Quadratmeter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Parkviertel-Entwicklung stockt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.