| 00.00 Uhr

Moers.
Von der "Urzelle" der Stadt bis zur Gegenwart

Moers.. Die buchstäblich ins Wasser gefallene Stadtführung "Epochen der Stadtentwicklung 1" wird am Samstag, 2. September, nachgeholt. Sie startet um 14 Uhr an der Kapelle an der Rheinberger Straße. Die Gästeführerin und Bauexpertin Eva-Maria Eifert erläutert bei dem Rundgang von der "Urzelle" der Stadt, der Kapelle, die Veränderungen in den ersten Jahrhunderten der Stadtentwicklung. Besonders Oranier, Preußen und verschiedene Grafen haben dazu beigetragen. Bis heute ist die Struktur der oranischen Festungsanlage erhalten und bildet die Klammer um Grafenzeit und Preußentum. Der zweite Teil der Reihe findet am Samstag, 16. September, ebenfalls um 14 Uhr statt. Der Treffpunkt ist vor dem Bahnhof, Homberger Straße. Dann geht es um die Industrialisierung in Moers, die ab Ende des 19. Jahrhundert dem beschaulichen Städtchen eine sprunghafte Entwicklung beschert hat. In dieser Zeit sind einige neue Gebäude für die nötige Infrastruktur und zusätzliche Verkehrsverbindungen entstanden. Beide Führungen können auch unabhängig voneinander gebucht werden.

Anmeldungen: Stadtinfo/Moers Marketing, Kirchstraße 27a/b, Telefon 0 28 41 / 88 22 6-0. Vier Euro für Erwachsene. Kinder zwischen sechs und vierzehn Jahren zwei Euro . Weitere Infos unter "www.moers.de" .

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers.: Von der "Urzelle" der Stadt bis zur Gegenwart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.